Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Hl Messe am Sa. den 08.05.2021 in St. Pius X

Posted by gemeindemitglied - 8. Mai 2021

Liebe Gemeinde,

beigefügt finden Sie ein Video von der Hl. Messe in St. Pius vom 08.05.2021 zum Muttertag.

Beste Grüße und noch einen schönen Muttertag bzw. Sonntag

Bernhard Hammes

Posted in Gottesdienst, St. Hubertus | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

So geht das nicht mehr nicht weiter!

Posted by Florian Seiffert - 7. Mai 2021

Der Pfarrgemeinderat der Kirchengemeinde St. Theodor und St. Elisabeth hat die Initiative „Veränderung. Gemeinsam. Jetzt!“ unter dem Hashtag #MeineKircheIstMirNichtEgal gestartet. Mit der Aktion wollen wir alle Mitchrist*innen im Erzbistum Köln aufrufen, gemeinsam und auf Augenhöhe an der Zukunft unserer Kirche mitzuarbeiten. Nähere Information dazu finden Sie im Brief zur Initiative:

https://kkg-hoevi.de/media.html?filedownload=f1f63720-0966-4e56-8b57-0d64aa16e749

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum Hochfest Christi Himmelfahrt

Posted by michaelcziba - 5. Mai 2021

Liebe Schwestern und Brüder!

Eine explizite Himmelfahrt kennen nur das Markus- und das Lukasevangelium, bei Matthäus schwingt sie unausgesprochen mit, weil das letzte Treffen Jesu mit seinen Jüngern auf einem Berg stattfindet. Bei allen dreien ist die Himmelfahrt Christi der Abschluss des Evangeliums – aber keine Endstation. 

Am deutlichsten wird das bei Lukas, bei dem die Jünger nach der Himmelfahrt nach Jerusalem zurückkehren, um auf die versprochene Herabkunft des Heiligen Geistes zu warten, von der der Evangelist in seiner Apostelgeschichte erzählt – die Himmelfahrt steht quasi in der Mitte des lukanischen Doppelwerkes. Aber auch bei Matthäus und Markus ist die Himmelfahrt Christi nicht End-, sondern Zwischenstation, weil ihre Evangelien mit einem Auftrag Jesu enden, der weit in die Zukunft greift, bis hinein in unsere Gegenwart und darüber hinaus: Geht hinaus zu allen Menschen! 

Am heutigen Tag werden die Gottesdienste vielerorts im Freien gefeiert, vielleicht weil Himmelfahrt mit einem offenen Himmel über sich anschaulicher ist. Zugleich wird aber deutlich, dass der heutige Tag uns in Bewegung bringen will. Nicht so sehr in die freie Natur, sondern zu den Menschen – unabhängig, wo sie sind: in der Nachbarschaft, am Rand der Gesellschaft oder in anderen Ländern.

Posted in Christen am Rhein, Gedanken, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum Sechsten Ostersonntag

Posted by michaelcziba - 5. Mai 2021

Liebe Schwestern und Brüder!

Das Christentum ist keine „Gebotsreligion“. Tu dies nicht, mache das, halte dich an jenes. Wir haben nicht Jesus erwählt, um ihm zu dienen oder um ihn zu beeindrucken. Christ sein heißt, bis ins Mark unseres Daseins zu begreifen, dass wir immer schon geliebt sind. Ohne unser Zutun, nicht weil wir besonders gut sind, und schon gar nicht, weil wir besser als andere wären oder besonders viel leisten. 

Aus freier Entscheidung will Gott ein Gott der Menschen, ein Gott für uns sein. Jeder Versuch, seine Liebe mit Taten oder gehaltenen Geboten verdienen zu wollen, wäre eine komplette Verdrehung der Beziehung Gottes zu uns. Es gibt nichts zu verdienen, nur zu verstehen. Wir brauchen nichts weiter zu tun, als uns in seiner Liebe festzumachen und darin zu bleiben. Jeden Morgen, bevor wir in den Tag gehen, stellen wir uns bewusst vor Gott. In den heiligen Raum seiner Zusage: Du, Mensch, du bist mein von mir geliebter Freund. Ich habe dich erwählt, weil du in meinen Augen ein wunderbares Geschöpf bist. Bleibe heute in meiner Liebe. Erfülle deine Bestimmung, Frucht zu bringen. Und jetzt gehe hinaus und bleibe in der Liebe.

Posted in Christen am Rhein, Gedanken, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Wie gelingt der Kirchentag in Zeiten der Pandemie?

Posted by Florian Seiffert - 5. Mai 2021

Der 3. Ökumenische Kirchentag vom 13. bis 16. Mai in Frankfurt am Main wird kleiner ausfallen als gewohnt.

https://www.evangelisch.de/inhalte/185753/04-05-2021/oekt-wie-gelingt-der-kirchentag-zeiten-der-pandemie

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Video der Hl. Messe in St. Hubertus Köln Flittard am 02.05.2021

Posted by gemeindemitglied - 2. Mai 2021

Liebe Gemeinde,

beigefügt finden Sie ein Video von der Hl. Messe in St. Hubertus vom 02.05.2021.

Beste Grüße

Bernhard Hammes

Posted in Gottesdienst, St. Hubertus | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Protokoll der Gemeindesitzung in St. Bruder Klaus im April 2021

Posted by Sandra Wirz - 28. April 2021

Hier das Protokoll der April-Gemeindesitzung in voller Länge zum Nachlesen:

Das Protokoll zusammengefasst als Ergebnisprotokoll:

Posted in Gemeindevertretung vor Ort, Protokoll, St. Bruder Klaus, Uncategorized | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum Fünften Ostersonntag im Lesejahr B

Posted by michaelcziba - 28. April 2021

Liebe Schwestern und Brüder!
Wenn Jesus in Gleichnissen predigte, dann benutzte er immer Bilder aus dem Lebensumfeld seiner Hörer. Die waren ihnen vertraut, die konnten sie verstehen. – Ich sehe vor meinem Auge einen Weinstock, eng mit ihm verbunden eine Anzahl Trauben. Wer kennt heute noch Weintrauben anders als aus dem Obstregal im Supermarkt oder vom Obstverkäufer auf dem Wochenmarkt? Dennoch ein Bild, das zum Nachdenken einlädt: Die Trauben machen keinen besonderen Eindruck, klein sind sie, besonders saftig oder süß sehen sie nicht aus. Für mich ein tröstlicher Gedanke; ich muss kein Superchrist sein, muss nichts Besonderes hermachen, entscheidend ist meine Verbindung zum Weinstock. Um das Bild vom Weinstock und den Reben tiefer verstehen zu können, benötige ich „Zusatzinformationen“: Der Weinstock galt in Israel als der Baum des Messias, in Griechenland als Symbol der Fülle des Lebens. Wenn Jesus sich als den wahren Weinstock bezeichnet, dann verspricht er uns, dass er die Hoffnungen erfüllt, die Menschen mit dem Weinstock verbinden. Auch wenn wir aufgerufen sind, Frucht zu bringen – die Fülle, die Erfüllung unserer Sehnsucht kommt von Jesus; dazu sind wir weder aufgerufen noch in der Lage.

Posted in Christen am Rhein, Gedanken, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Was das neue Infektionsschutzgesetz für die Kirchen bedeutet

Posted by Florian Seiffert - 22. April 2021

„Was das neue Infektionsschutzgesetz für die Kirchen bedeutet:

Gottesdienste bleiben grundsätzlich möglich

Was kommt auf die Kirchen zu, nachdem die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes nun auch vom Bundesrat bewilligt wurde? Dann hat dies Einfluss auf die Teilnehmerzahl bei Beerdigungen. Viele andere Regelungen bleiben Ländersache.“

https://www.domradio.de/themen/corona/2021-04-22/gottesdienste-bleiben-grundsaetzlich-moeglich-was-das-neue-infektionsschutzgesetz-fuer-die-kirchen

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Grüner Strom vom Kirchendach

Posted by Florian Seiffert - 22. April 2021

Ist es Zeit unsere 20 Jahre alte Idee von Solarzellen auf der Südseite von St.Hubertus wieder aufzunehmen?

https://www.domradio.de/themen/sch%C3%B6pfung/2021-04-22/gruener-strom-vom-kirchendach-zuelpicher-pionier-projekt-sachen-solarenergie

Was meint ihr?

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »