Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Archive for Januar 2012

Zwei Zeitungsartikel über unsere Schwestern und Brüder

Posted by Florian Seiffert - 30. Januar 2012

Zwei Zeitungsartikel über unsere Schwestern und Brüder:

Advertisements

Posted in Artikel, Ökumene, Flittard, Stammheim | Leave a Comment »

Einladung Pfarrgemeinderat + Ortsausschuss Stammheim 30.01.2012

Posted by Florian Seiffert - 28. Januar 2012

Beate Löhr übermittelt die Einladung:

Einladung OA Stammheim und PGR

Einladung OA Stammheim und PGR

Posted in Einladung, PGR, St. Mariä Geburt, Stammheim | Leave a Comment »

Pfarrbrief St.Bruder Klaus – Februar 2012

Posted by Florian Seiffert - 25. Januar 2012

240-pfarrbrief-bks-201006

Pfarrvikar Rolf Schneider mailt den Pfarrbrief St.Bruder Klaus für Februar:

Pfarrbrief Februar 2012

Pfarrbrief Februar 2012

Posted in Pfarrkontakte, St. Bruder Klaus | Leave a Comment »

Entwidmungsgottesdienst Dietrich-Bonhoeffer-Haus 05.02.2012

Posted by Florian Seiffert - 24. Januar 2012

Frau Eßer mailt an den Pfarrgemeinderat:

Sehr geehrter Herr Seiffert,

da ich erfahren habe, dass der PGR am Donnerstag tagt, möchte ich Ihnen schonmal eine Vorabinformation zukommen lassen.
Am 05.02.2012 um 10:30 findet der Entwidmungsgottesdienst des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses statt.
Die Evangelische Brückenschlag-Gemeinde Köln Flittard-Stammheim lädt hierzu ein. Eine offizielle Einladung folgt.

Mit freundlichen Grüßen
Conny Eßer (Presbyterin)

Merkt euch schon aml den Termin!!

Posted in Ökumene, Einladung, Gottesdienst | Leave a Comment »

Geschäftszeile am Bruder-Klaus-Platz

Posted by Florian Seiffert - 23. Januar 2012

Die Siedlergemeinschaft mailt:

Geschäftszeile am Bruder-Klaus-Platz
Information Nr. 2

Die Siedlergemeinschaft NEULAND e. V. informiert:

Im letzten Pfarrbrief berichteten wir über die Problematik unserer Geschäftszeile und unsere immer schlechter werdende Versorgung mit den Dingen des täglichen Bedarfs.
Die Physiotherapeutische Praxis der Familie Lorenz ist inzwischen ausgezogen. Der bauliche Zustand der Geschäfte ist Allen bekannt.

Der Kölner Express berichtete in seiner Ausgabe vom 13. Januar 2012 darüber. Auch andere Kölner Presseorgane haben Berichte angekündigt. Das allgemeine Interesse an diesen Siedlungsvorgängen freut uns und unterstützt unsere Bemühungen um eine Verbesserung der Gesamtsituation an den Geschäften.

Auf der Homepage von ProKöln, einer rechtspopulistischen politischen Gruppierung, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird, erschien nun ein Artikel, indem eine Vertreterin von ProKöln namens Judith Wolter über die „desolaten“ Zustände in der Siedlung berichtet und beklagt, dass es sich um einen „sozialen Brennpunkt“ handele. Abgesehen davon, dass diese Darstellung falsch ist und eine Unverschämtheit darstellt, ist ProKöln noch nicht mal in der Lage, den Stadtteil Mülheim richtig zu schreiben (MÜHLHEIM – das ist peinlich).

Frau Wolter will in die Bezirksvertretung einen Antrag einbringen, wonach ProKöln ein „stadtentwicklungspolitisches Konzept“ für die Bruder-Klaus-Siedlung fordert.

Die Siedlergemeinschaft legt Wert auf folgende Feststellungen:

ProKöln ist weder berechtigt noch im Stande, angebliche Siedlungsinteressen in der Bezirksvertretung vorzutragen!

Der Presseartikel von ProKöln „Islamisten bald mit eigener Niederlassung in der Bruder-Klaus-Siedlung“ ist eine Falschdarstellung!

Wir vertreten unsere Interessen selber, ggf. in Zusammenarbeit mit demokratischen Gremien.
Gegen eine Vereinnahmung durch ProKöln verwahren wir uns!

Siedlergemeinschaft NEULAND e.V.
im Verband Katholischer Siedler

H. Erkens
Vorsitzender

J. Oeser
stv. Vorsitzender


Siehe auch:

Posted in Artikel, St. Bruder Klaus | Leave a Comment »

KFD Weihnachtsmarkt 26. und 27. November 2011

Posted by Florian Seiffert - 21. Januar 2012

KFD Weihnachtsmarkt 26. Und 27. November 2011 … das war,

Donnerstagabend: Aufbauen mit „alle mann“.
D.h., auch unsere Männer mussten ran, zumindest die, die rechtzeitig von der Arbeit zu Hause waren.
Verkaufshäuschen aufbauen, Lichterketten aufhängen, Weihnachtsbaum aufstellen und schmücken, Tische und Stühle stellen, eindecken und ich weiß nicht noch was.

Freitagnachmittag: All die schönen selbst gemachten Dinge einräumen.
Walnuss-, Pfirsich-, Trauben- und Eierlikör, köstliche Chutneys und fruchtige Marmeladen. Alles hergestellt aus Früchten, die in Fittarder Gärten geerntet worden sind. Selbst die Eier sind von frei laufenden glücklichen Hühnern.
Adventkränze, Tischgestecke, Türkränze und allerlei andere schöne weihnachtliche Dekorationen, alles mit viel Liebe selbst hergestellt.
Weihnachtsstern-Tombola aufbauen, 80 Pflanzen fein dekorieren, es soll ja nun auch alles wieder schön aussehen.

Auch die „Pfarrjugend“ ist wieder mit von der Partie.
Sehr schöne Engel, handgefertigte Weihnachtskarten und vieles mehr, dekorieren sie auf ihrem Verkaufsstand.

Vor dem Jugendheim haben sich in der Zwischenzeit auch die ersten „grünen Schützen“
eingefunden. Die Weihnachtsmarkt-Buden werden aufgestellt und eingerichtet. Das ist seit drei Jahren zur festen Einrichtung geworden, und die Kfd St. Hubertus kann es sich schon gar nicht mehr anders vorstellen.

Samstagmittag: Es ist soweit. Die letzten Arbeiten stehen an.
Das frisch gebackene Brot in Küchenhandtücher packen, die selbst gebackenen Kekse ansehnlich auf Etageren verteilen und die hausgemachten Pralinen auf Glastellern anrichten.
Der Kaffee ist gekocht, die gestifteten Kuchen aufgeschnitten, das Waffeleisen heiß.

Punkt 14.00 Uhr. Es geht los.
Schnell füllt sich der Saal und ganz schnell sind die ersten Dinge verkauft. Es ist aber auch wirklich wieder ein sehr schöner Anblick, wenn man die bunte Warenvielfalt sieht.
Nach dem Einkauf stärkt man sich mit Kaffee und Kuchen.
Die gekauften Lose werden – sofern gewonnen – eingelöst, uns so mancher geht mit einem (oder 2 bis 3) Weihnachtsstern(en) nach Hause.

Wer keinen Kuchen mag, der kann vor dem Jugendheim Reibekuchen essen, dazu evtl. einen Glühwein trinken.
Für die Kinder gibt es wieder Stockbrot und natürlich, die allseits beliebte Planwagenfahrt.

Eins dürfen wir hier aber auf gar keinen Fall vergessen.
Den Flohmarkt im Keller des Jugendheims.
Ich weiß nicht, wie viele Stunden die Mitglieder des Ortsausschusses mit ihren vielen „geliefert“ werden. Und außer dem muss ja auch alles wieder weggeräumt werden.
Eins ist jedoch klar, der Ausflug in den Keller lohnt alle mal.

Und wer nun am Samstag keine Zeit hatte, der kann natürlich am Sonntag kommen.
Die Auswahl ist nicht mehr ganz so groß, aber dafür sorgt der Ortsausschuss noch mal für frischen Kaffee und Kuchen. Glühwein und Reibekuchen gibt es auch noch.

Vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr auch mal.

Im Übrigen, das Ergebnis kann sich wieder sehen lassen.
Die Katholische Frauengemeinschaft St. Hubertus hat einen Gewinn von
2.899.31 Euro erwirtschaftet. Bei den „Grünen Schützen“ bedanken wir uns für 406,00 Euro. Super.
Mach dann nach Adam Riese einen Gesamtgewinn von

3.305,31 Euro.

Gespendet wird für den Erhalt unseres Pfarrheims, an die Pfarrcaritas St. Hubertus, an das Stadtteilbüro Flittard und an die Kinderkrebshilfe des Schlebuscher Krankenhauses.

Wir danken allen, die dies möglich gemacht haben, in dem sie gestiftet haben was verkauft wurde, viele Tage und Stunden Kränze gesteckt, Kekse gebacken, Chutneys und Liköre hergestellt haben.
Und nicht zuletzt all denen, die unseren Weihnachtsmarkt besucht und durch ihren Einkauf zu diesem Ergebnis beigetragen haben.

D a n k e !!!!

Ihre Mitarbeiterinnen der
Kfd St. Hubertus

Posted in Artikel, Frauengemeinschaft KFD, St. Hubertus | Leave a Comment »

Termine Kinderkirche 2012

Posted by Florian Seiffert - 21. Januar 2012

Marie Löhrer mailt die Termine der Kinderkirche 2012:

Kinderkirche Februar

Kinderkirche Februar

Termine Kinderkirche 2012

Termine Kinderkirche 2012

Posted in Kinderkirche, Termin | Leave a Comment »

Einladung #18 Pfarrgemeinderat 26.01.2012

Posted by Florian Seiffert - 21. Januar 2012

Am 26. Januar findet die 18.te Vollversammlung des Pfarrgemeinderates statt. Folgend finden Sie die Einladung zu Ihrer Information. Sollten Sie Anregungen oder Kommentare haben, wenden Sie sich an ein PGR-Mitglied oder nutzen Sie die Kommentarfunktion unten auf der Seite.

Posted in Einladung, PGR | Leave a Comment »

Johanniter-Stift: Zwei Stiftswohnungen zu vermieten

Posted by Florian Seiffert - 17. Januar 2012

Ab dem 01.02.2012 sind im Johanniter-Stift Köln-Flittard wieder 2 Stiftswohnungen zu vermieten (ca. 55 qm). Beide Wohnungen sind barrierefrei, haben ein schönes Bad mit bodengleicher Dusche und eine Einbauküche. Die Mietpreise sind einschl. aller Nebenkosten wie Strom, Wasser, Heizung und Müll, Sat-Anlage und Hausmeisterservice zu verstehen. Ebenso enthalten sind Wohnungsreinigung, Fensterputzen und die Betreuung durch eine Hausdame sowie weitere Serviceleistungen.

Bei Interesse melden Sie sich bei Tim Geikowski
Leitung Sozialer Dienst
0221/922358600
tim.geikowski@jose.johanniter.de

Posted in Flittard | Leave a Comment »

100 Jahre Rosalie Ewertz

Posted by Florian Seiffert - 17. Januar 2012

Die KfD St.Pius X. schreibt:

Frau Ewertz

Frau Ewertz

Die kath. Frauengemeinschaft St. Pius X. gratulierte ihrem ältesten Mitglied Frau Rosalie Ewertz, die am 12.10. 2011 100 Jahre alt wurde. Frau Ewertz wohnt seit einigen Jahren im Herz Jesu Stift in Dünnwald.
Bis zu ihrem Umzug dorthin besuchte sie regelmäßig mittwochmorgens die Frauenmesse und nahm an den Veranstaltungen unserer Frauengemeinschaft teil.

Posted in Artikel, St. Pius X. | Leave a Comment »