Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum 33. Sonntag im Jahreskreis

Posted by michaelcziba - 14. November 2017

Liebe Gemeindemitglieder. Eine ernste Geschichte (Mt 25,14-30) ist das am vorletzten Sonntag des Kirchenjahres. Danach kommt nur noch Christkönig – der klare Hinweis, wer der König, der Herr ist, um wen es in unserem Leben und Glauben gehen sollte. Ernste Töne sind es heute schon, und es wird Bilanz gezogen. Es ist unangenehm und unbequem, aber manchmal braucht man so etwas: Rechenschaft ablegen, zur Rechenschaft gezogen werden, aufgerüttelt und auf die Auswirkungen seines Tuns aufmerksam gemacht werden. Im Evangelium geht es um die Frage, was ich mit dem, was mir anvertraut wurde, gemacht habe. Habe ich mich an dem, was ich habe, festgeklammert, mich der Ängstlichkeit überlassen und bin ich somit in gewisser Weise „unfruchtbar“ geworden? Oder habe ich ein Risiko gewagt, in Klugheit und Verantwortung Vertrauen geübt, und bin ich somit mit Großzügigkeit und Fülle beschenkt worden? Selbstverständlich ist das Leben nicht so einfach und eindeutig auf diese beiden Haltungen und Verhaltensweisen hinzubiegen. Aber in der heutigen Geschichte sind doch Grundmuster menschlichen Verhaltens beschrieben. Jesus lädt in seinem ernsten Gleichnis zum Risiko und zum Vertrauen ein. Der Preis, die Frucht wird wunderbar sein: Neben dem Hinweis auf den Überfluss ist zweimal von der Einladung zur Freude die Rede: Komm, nimm teil an der Freude deines Herrn. Wir wunderbar, Teil Gottes und Teil seiner Freude zu werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: