Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls für den 9. Sonntag im Jahreskreis

Posted by michaelcziba - 30. Mai 2018

Liebe Gemeindemitglieder. Wenn man das heutige Sonntagsevangelium liest, möchte man schon den Kopf schütteln über die Engstirnigkeit und Borniertheit der Pharisäer. Ein paar abgerissene Ähren, was ist da schon dabei? Wirklich satt wird man davon auch nicht. Doch so einfach kann man es sich leider nicht machen. Denn der Sabbat steht ja für die gute Ordnung Gottes, die man auf keinen Fall leichtfertig verletzen darf. Deshalb nimmt Jesus auch Bezug auf David, diesen für Israel so wichtigen König. Denn auch David bricht die Regel, sogar gravierender als die Jünger Jesu, und David darf das. Denn die Ordnung Gottes ist ja schon viel weitreichender verletzt worden: David war der von Gott auserwählte und gesalbte König, doch er konnte nicht regieren, da Saul an seinem Amt festhielt. Dieses Alttestamentliche Beispiel kann man auch auf Jesus übertragen: Er ist der von Gott bezeugte Sohn, doch auch ihm wird heftiger Widerstand entgegengebracht. Die Ordnung Gottes ist damit so fundamental gestört, dass ein Bruch der Sabbatordnung wie eine lästige Mücke erscheint. Doch auch hier spricht Jesus keinen Freibrief aus, Gottes Gesetze nach eigenem Gutdünken auszulegen. Im Gegenteil: Der Maßstab ist das Vorbild Jesu. Mit der Heilung eines Gelähmten am Sabbat geht er sogar noch einen Schritt weiter. Er beruft sich dabei auf seine Vollmacht, die höher wiegt als alle Sabbatgesetze. Dies ist eine Mahnung nicht nur für seine Zeitgenossen, sondern sie ist zeitlos wichtig. Ein Verstoß gegen das Sabbatgebot (oder wie wir als Christen sagen müssten: ein Verstoß gegen die Sonntagsruhe) ist nur dann erlaubt, wenn ein Verstoß aus Nächstenliebe geschieht. Vielleicht sollten wir dies ein wenig wichtiger nehmen in unserem Alltag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: