Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum Ersten Adventssonntag im Lesejahr C

Posted by michaelcziba - 28. November 2018

Liebe Schwestern und Brüder!
In der Ersten Lesung aus dem Buch des Propheten Jeremia (Jer. 33,14-16) lautet das entscheidende Wort: Gerechtigkeit. Das Wort ist alt. Weil es oft nicht gerecht zugeht in dieser Welt, träumen Menschen schon immer von einer besseren Welt. Damals, in Israel, sprachen Propheten von Gerechtigkeit. Sie forderten Gerechtigkeit von denen, die Einfluss haben. Die Propheten haben uns gelehrt: Gerechtigkeit gehört zu dem, was Gott will. Aber Gerechtigkeit ist ein abstraktes Wort. Und trotzdem und in Anlehnung an den Wunsch Gerechtigkeit zu erlangen, gibt es konkrete Gesetze und Regeln, die eine gerechte Verteilung und gerechtes Handeln möglich machen. Aber es gibt auch Gesetze und Gesetzesänderungen, die wieder einen Schritt weggehen von dem, was an Gerechtigkeit verwirklicht werden kann. Abends, zwischen acht und viertel nach acht, nehmen wir vielleicht zur Kenntnis, dass wieder ein Gesetz verabschiedet wurde, das die Lasten zugunsten der Besserverdienenden umverteilt.
Die Propheten in Israel haben sich für die Benachteiligten eingesetzt. Auch die Kirchen haben sich ins Gespräch gebracht. Jedenfalls für kurze Zeit, als sie einmal die gemeinsame Erklärung zur wirtschaftlichen und sozialen Lage in Deutschland veröffentlichten und seitdem immer wieder daran erinnern. „Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit“ haben sie gefordert, dass nicht nur Armut, sondern auch Reichtum ein Thema der politischen Debatte sein muss. Denn der Riss zwischen Wohlstand und Armut wird größer. Und Gerechtigkeit als Maßstab für politisches Handeln rückt anscheinend wieder in weite Ferne. Im Advent stehen die Kerzen vor uns und erinnern an die alten Hoffnungen. An ihnen können wir uns messen. An dem Traum von einer gerechten Welt müssen wir uns messen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: