Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum Siebten Ostersonntag

Posted by michaelcziba - 30. Mai 2019

Liebe Schwestern und Brüder!
In der Offenbarung des Johannes hören wir von einer Welt, die sich aus der Ebene der innerweltlichen, um sich selbst rotierenden Wirklichkeit heraushebt. Es ist eine neue Welt, die Welt Gottes. Wer sie zum Fundament seines Lebens hat, kann, wie Stephanus im Angesicht des Todes für seine Feinde bitten. Wer auf diesem Fundament steht, wird erfahren, wie sein Leben an Großzügigkeit und Weitherzigkeit gewinnt und wie ihm Liebe, oft unverhofft, entgegenkommt, wenn er Liebe riskiert. Christus, das A und das O, will, dass wir alle teilhaben an seiner Herrlichkeit. Das Ineinander von Gott und Mensch ist das Ziel der Vollendung der Welt. Der Religionsphilosoph Sören Kierkegaard meinte, es ginge darum, Gottes Worte so in unser Leben hineinzunehmen, als ob Gott jedem von uns mit seinem Evangelium einen persönlichen Liebesbrief geschrieben hätte.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: