Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum Fronleichnams-Fest

Posted by michaelcziba - 12. Juni 2019

Liebe Gemeindemitglieder.
Als Jesus zum letzten Mahl im Kreis der Jünger das Brot teilte, sagte er ihnen: Das bin ich, und jeder bekam ein Stück, und er sagte, esst mich, nehmt mich auf in euch. Dasselbe tat er mit dem Wein. Zu meinem Andenken sollt ihr das weiter tun, sagte er. Immer soll dieses Geschenk weitergehen. Nicht, indem wir eine Zeremonie endlos wiederholen, sondern indem wir uns auch teilen und brechen und unser Leben darreichen, einer dem anderen, damit wir leben können, damit wir einander Brot und Wein werden. An dem was sie austeilen, erkennt man sie, die Christen. Wo der eine für den anderen, guter frischer Trank wird, setzten wir mit der Gabe unseres Lebens fort, was Jesus damals getan hat – und werden im Sakrament der Eucharistie mit dem Größten, dessen wir innewerden können, beschenkt, und Gott ist uns näher als unser eigener Herzschlag.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: