Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum Fest der Heiligen Familie

Posted by michaelcziba - 25. Dezember 2019

Liebe Schwestern und Brüder!
Die Heilige Familie – eine kitschige Ikone, eine harmonische Idylle, die mit unseren Familien nichts zu tun hat? Nein, Maria, Josef und Jesus sind keine Ikone, keine Idylle. Der Anfang dieser Familie sind zwei gewöhnliche Menschen, die Eltern werden. Josef muss akzeptieren, dass das Kind nicht von ihm ist. Das Kind wird unterwegs geboren, in einem Stall, unter abenteuerlichen, unsicheren Umständen. Einige Zeit später muss die Familie vor den Machenschaften des Herodes nach Ägypten fliehen, in das Land, wo einst die Kinder Israels in der Knechtschaft lebten. Und wieder vergeht einige Zeit, bis sie ihrer Familie einen Ort geben können, in Nazareth. Und der Sohn? Am Ende wird er den schmählichen Tod sterben. Alles andere als Idylle. Sondern eine Familie mit einem bewegten, durch Schicksalsschläge beschwerten Lebens. Heilige Familie ist sie, weil sie durch alle Härten hindurch das Vertrauen, die Hoffnung, den Glauben und die Liebe nicht verlieren. Weil sie einander beistehen, auch wenn sie manches, was der andere tut, nicht begreifen. Die Heilige Familie ist kein unerreichbares Vorbild. Sie ist nachahmenswerte Herausforderung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: