Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls für den 3. Sonntag Im Jahreskreis A

Posted by michaelcziba - 22. Januar 2020

Liebe Schwestern und Brüder!
„Kehrt um“, sagt Jesus, nachdem er dem Teufel begegnet ist. Gleich zweimal begegnet er ihm: dem Teufel als Versucher und dem Teufel als Herrscher, der Johannes einfach so ins Gefängnis werfen kann, weil dem Herrschenden die Meinung des Johannes nicht passt. Kurz darauf sucht und findet Jesus ein paar Freunde, die seinem Ruf auch folgen, überraschenderweise. Und alles geht seinen Gang. Allerdings den Gang der Umkehr. Jesus will dem Teufel widerstehen, will Matthäus uns damit erzählen. Er will sich nicht von falschen Mächten blenden lassen und auch nicht vom scheinbaren Glanz der Welt. Jesus will seine Farbe bekennen und andere auf diesem Weg mitnehmen: Du sollst neben mir keine anderen Götter haben, also das erste Gebot. Nichts weniger als das ist sein Anspruch an sich, die Jünger und alle, die sich ihm nähern. Jesus ist immer viel mehr als das „liebe Jesulein“. Er ist der erste Diener Gottes auf der Welt. Als dieser beansprucht er, genau gehört zu werden, wie Jesus der Welt widerstand, als der Versucher so verlockend zu ihm kam und ihm anbot: alle reiche der Welt. Alle Reiche der Welt, sagt Jesus zu ihm, sind nichts wert ohne Gott, den Allmächtigen. Nichts ist etwas wert ohne Gott. Wer das weiß, kann dann gleich zu Gott kommen und ihn bitten: Hilf mir, mein Gott, bei dir zu bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: