Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum Freitag der dritten Fastenwoche

Posted by michaelcziba - 20. März 2020

Eröffnungsvers
Herr, unser den Göttern ist keiner wie du. Denn du bist groß und tust Wunder. Du allein bist Gott. (Psalm 86 (85), 8.10)

Impuls zum Evangelium
Vorrang vor allen anderen Geboten hat das Doppelgebot der Gottesliebe und Nächstenliebe. Sie gehören untrennbar zusammen. In allen Fällen, in denen Konflikte zwischen diesem Doppelgebot und anderen Gesetzen auftreten, darf es nach Jesus kein Zweifeln und Zögern geben. „Die Liebe zu Gott und dem Nächsten befreit von jedem anderen Gebot oder Verbot, das ihr entgegensteht, vor jedem. Es gibt kein anderes Gebot, das größer wäre als dieses.“, so schreibt E. Stauffer. Die innere Bestimmung der Gottesliebe und der Menschlichkeit zeigt also in jeder Situation, was jeweils „geboten“ ist. Wie aber müssen wir uns verhalten, um diesem Gebot zu entsprechen? Wir leben in einer Kultur, die uns anweist, „verantwortlich“ zu handeln. Was wir aber zu wenig lernen ist die Kunst, füreinander nicht nur zu handeln, zu denken, etwas zu machen, sondern füreinander dazu sein und einander zu zeigen, dass Gott uns eine unaustauschbare Bedeutung, Würde und Größe gegeben hat.

Fürbitten
Zu Jesus Christus, der uns das Gebot der Gottes- und Nächstenliebe vorlebt, lasst uns beten:
– Für alle Frauen und Männer in der Kirche, die mit ihrem Leben die Spur Gottes in der Welt lebendig halten. Christus, höre uns.
– Für alle, die durch schwere Schicksalsschläge die Verbindung zu Gott verloren haben und nicht an Gottes Sorge glauben können. Christus, höre uns.
– Für alle, die in den Krisengebieten der Welt den Menschen Hoffnung und Zuversicht schenken. Christus, höre uns.
– Für alle, die unspektakulär und selbstverständlich in ihrem Alltag das Gebot der Nächstenliebe leben. Christus, höre uns.
– Für alle, die anderen vergeben können, wenn sie an ihnen schuldig geworden sind, und auch für jene, denen es nicht gelingt. Christus, höre uns.
– Für alle, die in dieser Fastenzeit Gott und die Nächsten neu in den Blick nehmen wollen. Christus, höre uns.
– Für alle Menschen, die in diesen Tagen voller Angst und Sorge sind und für alle Menschen, die ihr Leben unter den momentanen Gegebenheiten neu ordnen müssen. Schenke Ihnen deinen Geist der Gelassenheit und der Zuversicht. Christus, höre uns.
– Für unsere Verstorbenen, die uns ihre Liebe geschenkt haben. Heute beten wir besonders in den Anliegen der Intentionen der heutigen ausfallenden Heiligen Messen: Wir beten für Manfred Steil. Christus, höre uns.
Treuer Gott, unsere Bitten sind Ausdruck unseres Vertrauens und unserer Liebe zu dir. Wir bringen sie zu dir durch Christus, unseren Herrn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: