Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum Freitag der Vierten Fastenwoche

Posted by michaelcziba - 27. März 2020

Eröffnungsvers des Tages
Hilf mir, Gott, durch deinen Namen. Verschaff mir Recht mit deiner Kraft. Gott, höre mein Flehen, vernimm meine Worte. (Psalm 54 (53), 3-4)

Tagesgebet Vom Tag (MB 121)
Barmherziger Gott, du kennst unsere Schwachheit und Not. Doch je hinfälliger wir sind, um so mächtiger ist deine Hilfe. Gib, dass wir das Geschenk dieser Gnadenzeit freudig und dankbar annehmen und dein Wirken in unserem Leben bezeugen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Impuls zum Evangelium
Das Laubhüttenfest ist das „fest der Freude“ über die Gabe des Gesetzes. Während dieser Festwoche, die viele Menschen auf den Straßen Jerusalems versammelt, spielen sich die Auseinandersetzungen um die Person Jesu ab. Es kommt zu einer Spaltung unter dem Volk, denn sein Wort zwingt zur Entscheidung. Sein öffentliches Auftreten löst bei den Menschen die Frage nach seiner Messianität aus. Nach einer weit verbreiteten Meinung sollte die Herkunft des Messias unbekannt sein. Jesu Herkunft aber ist bekannt, deshalb kann er, so argumentieren einige, nicht der Messias sein. Die eigentliche Herkunft Jesu – Gott selbst – offenbart sich aber nur jenen, die an ihn glauben. Für die religiösen Führer ist Jesus nichts anderes als ein Volksverführer. Sie hassen ihn. Hass und Glaube vertragen sich nicht. Nur wer liebt, kann glauben. Denn „wer liebt, der lässt sich los ins Ungewisse“.

Fürbitten aus der Messe
Zu unserem Herrn Jesus Christus, der uns das Gebot der Liebe gegeben hat, wollen wir beten:
– Wir beten für die Kirche, dass sie den Einsatz für die Armen glaubwürdig verkündet und vorlebt. Christus, höre uns.
– Wir beten für die Politiker, dass sie sozial gerechte Lebensmöglichkeiten und Gesetze schaffen. Christus, höre uns.
– Wir beten für die wirtschaftlich Einflussreichen, dass sie globale Verantwortung übernehmen. Christus, höre uns.
– Schenke den Ängstlichen dieser Tage deine Kraft und deinen Geist, damit Angst in Hoffnung verwandelt wird. Christus, höre uns.
– Wir beten für uns, dass wir immer mehr den Mut finden, füreinander da zu sein und anderen zu helfen. Christus, höre uns.
– Wir beten für unsere Verstorbenen und alle Toten, dass sie in deiner Liebe geborgen sind. Besonders beten wir heute in den Intentionen der Heiligen Messen, die leider ausfallen müssen: wir beten In der Meinung des Jahrgedächtnisses von Josef Kurth. Christus, höre uns.
Herr Jesus Christus, du hast uns den Weg der Liebe gezeigt und bist ihn bis zum Ende gegangen. Hilf uns, dir zu folgen, heute, morgen und alle Tage unseres Lebens bis in Ewigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: