Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum Montag der 5. Fastenwoche

Posted by michaelcziba - 30. März 2020

Eröffnungsvers des Tages
Sei mir gnädig, Gott, denn Menschen stellen mir nach; meine Feinde bedrängen mich Tag für Tag. (Ps 56 (55), 2)

Tagesgebet: Vom Tag (MB 127)
Barmherziger Gott, in deinem Sohn hast du uns die Fülle des Segens geschenkt. Gib uns Kraft, unsere sündhaften Gewohnheiten abzulegen und in der neuen Wirklichkeit zu leben, damit einst die Herrlichkeit deines Reiches an uns offenbar wird. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Impuls zum Evangelium
Wie Jesus den Konflikt um die Ehebrecherin und die sie zum Tod verurteilenden Männer auflöst, ist eine der beeindruckendsten Szenen, die uns von ihm überliefert ist. Man will Jesus auf die Probe oder besser: eine Falle stellen. Verhält er sich dem mosaischen Gesetz entsprechend, das bei Ehebruch die Steinigung vorsieht, dann straft er seine Menschlichkeit Lügen. Hält er sich aber nicht an dieses Gesetz, so bricht er mit den Grundlagen der jüdischen Religion. Die Männer, die sich als Richter aufspielen und sich zunächst keiner Schuld bewusst sind, treten durch die Reaktion Jesu aus ihrer moralischen Selbstsicherheit heraus und lernen, in sich selbst hineinzuschauen statt zu verurteilen. Jesu Verhalten macht deutlich: Keiner ist ohne Schuld. Deshalb sollte sich jeder davor hüten, die Schuld eines anderen in den Blick zu nehmen und die eigenen Fehler zu verdrängen. Wenn wir für uns Barmherzigkeit erbitten, die wir so notwendig brauchen, dürfen wir sie anderen nicht verweigern. – Die Frau aber kann noch einmal neu beginnen.

Fürbitten aus der Messe
Jesus Christus ist die Auferstehung und das Leben. Zu ihm rufen wir:
– Für die Kirche: Stärke sie in ihrem Einsatz für das Recht eines jeden Menschen auf selbst bestimmtes Leben. Christus, unser Leben: Wir bitten dich, erhöre uns!
– Für die Alten und die Jungen in unserem Land: Lass sie sich gegenseitig helfen und voneinander lernen. Christus, unser Leben: Wir bitten dich, erhöre uns!
– Für alle, die um einen lieben Menschen trauern: Stärke ihre Hoffnung auf die Auferstehung. Christus, unser Leben: Wir bitten dich, erhöre uns!
– Schenke den Ängstlichen dieser Tage deine Kraft und deinen Geist, damit Angst in Hoffnung verwandelt wird. Christus, unser Leben: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Beten wir besonders für alle Frauen und Männer, die sich während der aktuellen Corona-Pandemie mit großem Einsatz um die Kranken kümmern; Segne, stärke und beschütze sie und erfülle ihre Herzen mit unerschütterlichem Glauben an deinen Beistand, mit Hoffnung auf deine Hilfe und mit Liebe zu dir und den Nächsten. Christus, unser Leben: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Voller Dankbarkeit blicken wir auf die Menschen, die Tag für Tag für das Leben in unserem Land im Einsatz sind – in den Lebensmittelgeschäften, bei der Logistik und an den vielen anderen Orten und in den vielen Berufen, die für unser tägliches Leben wichtig sind: Schenke Ihnen Kraft, Ausdauer und Gesundheit und Menschen, die Ihnen ihren Dank auch zeigen. Christus, unser Leben: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Für uns als Gemeinde: Halte den Glauben an dich, den Menschensohn, in uns lebendig. Christus, unser Leben: Wir bitten dich, erhöre uns!
– Für unsere Verstorbenen: Rufe sie hinaus in das Leben, das niemals endet. Christus, unser Leben: Wir bitten dich, erhöre uns!
Gott, du bist der Urheber alles Guten. In dir dürfen wir leben, schon jetzt und bis in Ewigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: