Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum Dienstag der 5. Fastenwoche

Posted by michaelcziba - 31. März 2020

Eröffnungsvers des Tages
Hoffe auf den Herrn und sei stark! Hab festen Mut und hoffe auf den Herrn. (Psalm 27 (26), 14)

Tagesgebet: Vom Tag (MB 128)
Gütiger Gott, schenke uns Beharrlichkeit und Ausdauer auf dem Weg deiner Gebote, damit auch in unseren Tagen viele Menschen zu dir finden und deine Kirche dir immer eifriger dient. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Impuls zum Evangelium
Die Gegner Jesu wollen Beweise der Gottessohnschaft Jesu. Aber wie soll man etwas beweisen, was aus dem Bereich logisch und innerweltlich nachprüfbarer Argumente herausfällt? Nur dem Glauben eröffnet sich der Zugang zur Welt Gottes, aus der Jesus kommt. Das achte Kapitel des Johannesevangeliums ist ganz dieser Auseinandersetzung zwischen Jesus und seinen Gegnern gewidmet. In immer neuen Gedanken und Bildern wird versucht, das Wesentliche zu verdeutlichen und den Gegnern Jesu klarzumachen, warum Menschen sich für Christus entschieden haben und an ihn glauben. Das beherrschende Thema im heutigen Abschnitt ist das „Fortgehen“ und die „Erhöhung“ Jesu. Wie wenig ihn die Juden verstehen, zeigt ihre Andeutung von Selbstmordabsichten Jesu – krassester Ausdruck für die Kluft zwischen Jesus und ihnen. Ihre eigentlichen Wurzeln sind in „dieser Welt“. Durch sie wird ihr Wesen und Denken geprägt. Wer aber in dieser Welt bleibt und nicht an Jesus, den „Ort der Selbstoffenbarung Gottes“ (Felix Porsch) glaubt, der wird auch den Vater nicht finden und schließt sich selbst vom Heil aus.
Der Glaube ist nie zweifelsfrei. Glaube hat immer auch mit „Glaubensnot“ zu tun. Glauben – „Aushalten des Schweigens Gottes; das scheinbare „Schrumpfen“, seine Verdichtung … die dauernde Auferstehung des Glaubens aus dem Grab des Unglaubens“ (Karl Rahner). Den Glauben „haben“ wir nicht ein für alle Mal. Er muss errungen werden, Tag für Tag.

Fürbitten aus der Messe
Gott ist ein gütiger Vater. Er lässt uns nicht im Stich und hört uns an, wenn wir ihn bitten. So rufen wir zu ihm:
– Für die Kirche. Schenke allen Christinnen und Christen die Kraft, ihre Gemeinde als dein Volk zu gestalten und aufzubauen. Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Für die Frauen und Männer in der Politik. Schenke ihnen und den Regierungen deinen Geist, der sie leitet. Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Für unsere Gemeinde. Bewahre sie vor Verbrechen und Unheil. Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Schenke den Ängstlichen dieser Tage deine Kraft und deinen Geist, damit Angst in Hoffnung verwandelt wird. Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Beten wir besonders für alle Frauen und Männer, die sich während der aktuellen Corona-Pandemie mit großem Einsatz um die Kranken kümmern; Segne, stärke und beschütze sie und erfülle ihre Herzen mit unerschütterlichem Glauben an deinen Beistand, mit Hoffnung auf deine Hilfe und mit Liebe zu dir und den Nächsten. Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Voller Dankbarkeit blicken wir auf die Menschen, die Tag für Tag für das Leben in unserem Land im Einsatz sind – in den Lebensmittelgeschäften, bei der Logistik und an den vielen anderen Orten und in den vielen Berufen, die für unser tägliches Leben wichtig sind: Schenke Ihnen Kraft, Ausdauer und Gesundheit und Menschen, die Ihnen ihren Dank auch zeigen. Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Für die Einsamen und Fremden in unserer Nachbarschaft. Sende ihnen Menschen, die Gemeinschaft mit ihnen suchen. Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Für alle, die deinen Namen nicht kennen. Führe sie zur Erkenntnis und zum ewigen Leben. Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
– Für unsere Verstorbenen: Rufe sie hinaus in das Leben, das niemals endet. Gott, unser Vater: Wir bitten dich, erhöre uns.
Guter Gott, dir sei Ehre und Lob und Herrlichkeit in Ewigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: