Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum 2. Sonntag im Jahreskreis

Posted by michaelcziba - 13. Januar 2021

Liebe Schwestern und Brüder!
„Schnelllebig“ nennt man unsere Zeit gemeinhin, obwohl wir durch Corona seit letztem Jahr doch stark ausgebremst werden. „Flexibilität“ verlangt der Arbeitsmarkt, die Schule, die Familie in diesen Zeiten stärker als gewohnt. Nicht nur Arbeitsverträge, auch enge menschliche Beziehungen stehen unter besonderer Herausforderung. Früher hat man gerne von der neuen „Befristung“ von BEziheugen gesprochen, heutzutage sind wir eher froh überhaupt in der Quarantäne noch Beziehungen zu haben.
Im religiösen Bereich kennt man das Phänomen der „Patchwork-Religion“: Man bastelt sich aus religiösen oder psychologischen Flicken die eigene, rasch erneuerbare Glaubenswelt zusammen. Ein Schlüsselwort des Johannesevangeliums aber ist das Wort „bleiben“. Auch in den heutigen Text hat Johannes das Wörtchen eingeschmuggelt. Jesus fordert die fragenden Jünger auf: „Kommt und seht! Da gingen sie mit und sahen, wo er wohnte, und blieben jenen Tag bei ihm.“ Wir Menschen sind nicht wie Pflanzen im Erdboden verwurzelt. Menschen sind Wesen mit der Fähigkeit, sich frei zu bewegen. Ja und Nein zu sagen. Das johanneische „Bleiben“ setzt Jesu „Komm und seht!“ voraus: die Einladung, Neues kennen zu lernen, es zu prüfen und schließlich verbindliche Entscheidungen zu treffen. Diese Fähigkeit gilt es zu fördern und zu entfalten. Jesus handelt so. Er sieht keinen Grund, die Suchbewegung der Johannesjünger zu hemmen oder zu verdammen. Nur freie Menschen sind in der Lage, nicht nur zu gehen, sondern auch zu bleiben. Nur frei Menschen können verzichten, damit andere leben und leben können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: