Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Geistlicher Impuls zum Karfreitag

Posted by michaelcziba - 2. April 2021

Liebe Schwestern und Brüder!
Karfreitag – mit einem kleinen Blick auf vergangene Zeiten: Ein strahlend blauer Himmel lockt die Menschen aus ihren Häusern. Es scheint als würde der Himmel lachen. Ein ganz normaler Tag also? Eine kleine Gruppe junger Leute geht durch die Stadt. Straßenschilder bilden ihren Kreuzweg. Es ist sieben Uhr morgens. Misstrauisch werden sie von einigen vorbei laufenden Jugendlichen und Erwachsenen beäugt. Menschen betend im Gedenken an Jesu Tod. Ein Unschuldiger wird verhaftet. Er wehrt sich nicht. Nimmt bewusst die ihm bevorstehende Hinrichtung in Kauf. Warum?
Karfreitag: Im Radio und Fernsehen wird in manchen Sendern das Programmen geändert. Keine Werbung. Nur ruhige Musik bzw. typische Karfreitagsfilme über Leiden und Leben Jesu. Schon Tage zuvor werden wir darauf aufmerksam gemacht, Nur nichts verpassen. Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz.
Karfreitag: Klopfgeräusche stören die morgendliche Stille. Menschen renovieren ihre Wohnung. Ein ganz normaler Tag? Keine Verurteilung. Stattdessen: Schmerz und Enttäuschung. Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz. Karfreitag.
Zwischen Werner – Beinhart und Shrek 1-4 wird im Fernsehen eine Dokumentation über die Entdeckung des Grabes Jesu gezeigt. Ein Versuch seine Existenz mit Hilfe von Wahrscheinlichkeitsrechnungen zu beweisen. Menschen antworten auf die Frage nach Ostern: „Ostern? Das feiere ich schon lange nicht mehr. Dazu bin ich zu alt.“ Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz.
Wer ist eigentlich Jesus? Ein Verrückter, der von der Liebe zum Nächsten predigte? Ein Narr, der für eine Ideologie starb, welche die Menschen zu sehr herausforderte? Ein Spielverderber, der versucht, in unsere Spaßgesellschaft einzudringen? Die Gruppe kommt an ein weiteres Straßenschild. Sackgasse. Jesu Hinrichtung. Es gibt kein zurück. Liebt einander sonst liebt ihr mich nicht, so lautete sein letzter Auftrag. Karfreitag. Wirklich nur ein ganz normaler Tag? Oder vielleicht doch: Jesus – Gottes Sohn?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: