Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Archive for the ‘Artikel’ Category

Sieger des Dart Turniers 2017

Posted by Florian Seiffert - 29. April 2017

Marco Gilles übermittelt die Sieger des ersten Dart Turniers der Jungschützenabteilung der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Köln-Flittard e.V. von 1594.

1) Leon Schmitz
2) Sime Bevanda
3) Ingo Freudenberg

Sieger Dart Turnier 2017

Sieger Dart Turnier 2017

Posted in Artikel, Flittard, Schützenbruderschaft | Leave a Comment »

Ein neues Dach für die Schützenhalle in Flittard

Posted by Florian Seiffert - 27. April 2017

Die Schützenhalle wurde Anfang der 70-er Jahre von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Köln-Flittard e.V., gegr. 1594, errichtet und ist somit auch schon über 40 Jahre alt. Viele Feste wurden und werden in diesen 40 Jahren in der Flittarder Schützenhalle gefeiert, so u.a.:

  • das Flittarder Schützenfest,
  • das Stadtkönigsschießen,
  • die Milieu-Sitzung der Flittarder Karnevalsgesellschaft,
  • die Frauensitzung der Katholischen Frauen Deutschland (Kfd),
  • die Kinder- und die Jugendsitzung der Pfarrgemeinde St. Hubertus,
  • der Matratzen-Ball der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Köln-Flittard,
  • das Oktoberfest und die Kirmes der Brav Junge,
  • die Musicals der Theatergruppe St. Hubertus,
  • die Ausstellung Kunst und Handwerk des Bürgervereins,
  • die Feuerwehrjubiläumsfeier,
  • diverse Veranstaltungen zur 1000 Jahr Feier Flittards,
  • und viele private Geburtstage, Hochzeiten und Firmenjubiläen.

Darüber hinaus diente die Schützenhalle als Wahllokal bei diversen Kommunal-, Landtags-, Bundestags- und Europaparlamentswahlen.

Die Flittarder Schützenhalle ist somit der zentrale Ort, wo sich Flittard zu seinen Festen zusammenfindet und so kann man durchaus sagen: „Was für die Kölner der Gürzenich ist, ist für die Flittarder die Schützenhalle“.

Doch leider hat der Zahn der Zeit auch an der Schützenhalle genagt und trotz vieler bereits durchgeführter Instandsetzungsmaßnahmen seine Spuren hinterlassen. Das Dach der Schützenhalle ist nach 40 Jahren so marode, dass es erneuert werden muss. Bei der großen Fläche des Hallendaches lässt sich schnell abschätzen, dass eine Erneuerung des Hallendachen Kosten in der Größenordnung zwischen 100.000€ und 150.000€ verschlingen wird.

Kosten in dieser Größenordnung können aus den Mitgliedsbeiträgen und den Einnahmen aus der Hallenvermietung von einem Verein wie der Schützenbruderschaft nicht mehr alleine gestemmt werden. So sah die Bruderschaft auch mit großer Sorge dem Tag entgegen, an dem die Schützenhalle wegen ihres maroden Daches nicht mehr benutzbar sein wird.

Durch die bereits vor einigen Jahren sanierte „Flachbahn“ hätten die Schützen zwar für ihre eigenen Veranstaltungen noch auf lange Sicht eine geeignete Ausweichfläche, für Flittard aber wäre es fatal, wenn die Schützenhalle eines Tages nicht mehr benutzbar wäre.

Die Schützen haben daher versucht, eine Beihilfe über die Stadt Köln für die Hallendach-Erneuerung zu erhalten und einen entsprechenden Antrag gestellt. Auch wenn der „Topf“, aus dem derartige Gelder bereitgestellt werden, nicht unbegrenzt ist und es sehr viele Anwärter gibt, die entsprechende Anträge stellen, kann sich Flittard glücklich schätzen, dass die Stadt Köln für die Erneuerung des Schützenhallendaches eine großzügige Baubeihilfe gewährt hat.
Es wird zwar auch für die Flittarder Schützenbruderschaft noch ein großer Kraftakt werden, die noch fehlenden Mittel aufzubringen, aber wir sind zuversichtlich, dass wir das in irgendeiner Form stemmen können, um unserem Ort auch in Zukunft einen zentralen Ort für die Flittarder Feste und Veranstaltungen bieten zu können.

Alle Spender erhalten auf Wunsch eine steuerabzugsfähige Spendenquittung und werden auf einer Spendentafel genannt, die in der Schützenhalle angebracht werden wird.

Marco Berendt

Schützenhalle in Köln Flittard vom Hochstand aus.

Bei der Volksbank Dünnwald-Holweide gibt es seit Ende April eine Crowdfunding-Plattform unter vobadhk.viele-schaffen-mehr.de/. Dort ist nun auch das Projekt Schützenhalle Flittard: Dacherneuerung online. Werden Sie FAN dieses Projektes und unterstützen Sie die Finanzierung eines neuen Daches für unsere Schützenhalle! Wir würden uns sehr freuen!

Bis Mitte Mai 2017 müssen wir versuchen mindestens 50 „Fans“ zu werben. Als Fan muß man sich auf der Seite registrieren lassen. Damit unterstützt man das Projekt.

Wenn wir die „Fanphase“ erfolgreich abgeschlossen haben beginnt die „Finanzierungsphase“ in der wir Spenderinnen und Spender für unser Projekt finden müssen. Für jede Spende in Höhe von mindestens 5€ spendet die Volksbank Dünnwald-Holweide nochmals 10€ für unser Projekt. Die Finanzierungsphase dauert 90 Tage oder bis der Spendenbetrag von 5.000€ erreicht wird.

Jede Spenderin und jeder Spender erhält auf Wunsch eine Spendenquittung.

Wenn wir es gemeinsam schaffen werden die 5.000€ an Spenden zu sammeln, haben wir damit unsere Bruderschaft für die nächsten Jahre finanziell entlastet.

Florian Seiffert

Posted in Artikel, Flittard, Schützenbruderschaft | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Den Alltag für kurze Zeit vergessen

Posted by N. Groeger - 24. Februar 2017

Diese Einladung sendet uns Frau Claudia Vonier vom Herz-Jesu-Stift:
abschalten-presse
abschalten-presse

Posted in Artikel, Einladung, Herz-Jesu-Stift, Hinweise | Leave a Comment »

Licht von Betlehem

Posted by Florian Seiffert - 14. Dezember 2016

Frau Andrea Ginsberg vom Elternbeirat des Stamm Gilwell mailt:

friedenslich -weitergegeben 2016

friedenslich -weitergegeben 2016

Posted in Artikel, Pfadfinder, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Bürgerstammtisch am 5.12.2016

Posted by N. Groeger - 30. November 2016

Bruno Odenthal ladet zu diesem Infoabend ein.
Es wird auch der Brand vom 13.11.2016 auf dem Gelände des CHEMPARK’s besprochen.
einladung-17-buergerstammtisch
einladung-17-buergerstammtisch

Posted in Artikel, Einladung, Flittard, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Konzert des Europäischen Kammerchores

Posted by michaelcziba - 17. August 2016

Herzliche Einladung zum Konzert des Europäischen Kammerchores am 10. September um 19.00 Uhr in St. Mariä Geburt. Eintritt frei (um Spenden wird gebeten).
2016 Chorkonzert Schauen Sie sich auch das angehängte Plakat an.

Posted in Artikel, Christen am Rhein, Einladung, Familienzentrum, Flittard, Kreuz und Quer, Stammheim | Leave a Comment »

Messe für Kinder am 28. August 2016 um 9:30 in St. Mariä Geburt

Posted by N. Groeger - 30. Juni 2016

Marie Löhrer sendet uns diese Einladung:
Pfarrbrief Messe für Kinder - August 2016

Posted in Artikel, Kinderkirche, St. Mariä Geburt | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Pressenotiz Schützenfest Flittard 2016

Posted by Florian Seiffert - 25. Juni 2016

Der Presseoffizier der Bruderschaft übermittelt die aktuelle Presseerklärung:

Pressemitteilung Schuetzenfest 2016 V1

Pressemitteilung Schützenfest 2016 V7

V7

Posted in Artikel, Flittard, Schützenbruderschaft, St. Hubertus | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Projekt „Demenzsensible Kirchengemeinde“ …denn Demenz betrifft uns

Posted by Florian Seiffert - 10. Juni 2016

14.06.2016:
Pfarrer Ulrich Filler schickt das Plakat dabei&mittendrin

Plakat dabei&mittendrin

Plakat dabei&mittendrin

09.06.2016:
Pfarrer Ulrich Filler schreibt:

in der Familie, in der Nachbarschaft , in der Kirchengemeinde, in Stammheim und Flittard.
Aus diesem Grund hat sich unsere Gemeinde für das Projekt „dabei und mittendrin – Gaben und Aufgaben demenzsensibler Kirchengemeinden“ beworben und wurde als Projektgemeinde ausgewählt.
Doch was heißt „demenzsensible Gemeinde“? Menschen, die an Demenz erkranken, verändern sich und ziehen sich häufig aus dem gesellschaftlichen und kirchlichen Leben zurück. Wie schon der Titel „dabei und mittendrin“ besagt, geht es darum, dass betroffene Menschen und ihre Angehörigen sich als Teil der Gemeinde erfahren können, Zuspruch erfahren, sich gesehen und willkommen fühlen. Das Projekt soll helfen, Seelsorger, ehrenamtliche Mitarbeiter, Gemeindemitglieder und Angehörige noch stärker auf den Kontakt, den Dienst und die Begegnungen mit Menschen mit Demenz vorzubereiten. Und für gelingende Begegnungen im Alltag der Kirchengemeinde & Kommune zu sensibilisieren.
Dafür bieten wir Ihnen am 27.8. und 10.9.2016 zwei kostenlose Schulungstage an. Themen sind:

  • Informationen zum Krankheitsbild Demenz
  • Besonderheiten in der Kommunikation und im Umgang mit demenzkranken Menschen
  • Spiritualität als Kraftquelle für erkrankte Menschen und deren Angehörige
  • Wegweiser zu Hilfsangeboten vor Ort
  • Standortbestimmung für uns als Kirchengemeinde

Zudem werden zu einem späteren Zeitpunkt unsere Besuchsdienste zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen und erhalten Unterstützung für die besondere Situation von Geburtstags-, Kranken- und Alltagsbesuchen bei Menschen mit Demenz. Zwei Sonntagsgottesdienste sollen besonders für Menschen mit und ohne Demenz vorbereitet und gefeiert werden.
Die Schulungen sind kostenlos und stehen jedem offen – Angehörigen demenzkranker Menschen ebenso wie allen Interessierten in unserer Gemeinde. Jeder ist willkommen, sich am Projekt zu beteiligen.
Sind Sie neugierig geworden? Dann laden wir Sie herzlich ein zum

Informationsabend „Demenzsensible Kirchengemeinde“
am 12.7.2016 um 19.00 Uhr im Pfarrheim St. Bruder Klaus

Bruder-Klaus-Platz 3, 51063 Köln

Wer an diesem Termin keine Zeit hat, aber am Projekt interessiert ist, kann sich gern an Pfr. Ulrich Filler (Tel.: 0221 / 16 99 72 62) oder das Pastoralbüro wenden (Tel. 0221 / 66 37 04). Weitere Infos finden Sie auch auf unserer Homepage christen-am-rhein.com.
Wir führen das Projekt gemeinsam mit dem Johanniter-Stift in Köln-Flittard durch.
Professionelle Begleitung und Unterstützung erhält die Gemeinde von der Initiatorin des Projekts, Antje Koehler, von der Alexianer Köln GmbH sowie Elmar Trapp und Josef Schäfers vom Kath. Stadtdekanat. Das Projekt wird aus Mitteln des Stiftungszentrums des Erzbistums Köln finanziert und in unserer Gemeinde exemplarisch durchgeführt. Das heißt, von unseren Erfahrungen sollen auch andere Kölner Kirchengemeinden erfahren und profitieren.
Wir freuen uns auf viele Begegnungen, hilfreiche Anstöße und einen lebendigen Austausch!

Pfr. Ulrich Filler

Flyer:

dabei und mittendrin projektuebersicht

dabei und mittendrin projektuebersicht

Posted in Artikel, Christen am Rhein, Einladung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Der Flittarder Silberschatz

Posted by Florian Seiffert - 12. Mai 2016

Das älteste Schild der Flittarder Schützengesellschaft.

Das älteste Schild der Flittarder Schützengesellschaft.


Seit 1594 sammelt die Flittarder Schützengesellschaft Silber. Das tut sie gut 100 Jahre. Dann wird 1696 aus der Schützengesellschaft eine Schützenbruderschaft. Und die St.Sebastianus Schützenbruderschaft Flittard (und Stammheim) sammelt weiter. Bis 2016 sind es 179 Königsschilde und Münzen in Flittard. Gerade eben kommt noch das neue Silberschild von Theo Karbig dazu. Also sind es jetzt 180 Königsschilde.

Seit gut 20 Jahren war es mein Wunsch, diese Schilde abzulichten. Bei meiner ersten Inventur 1996 ging das noch nicht ordentlich. Jetzt im Jahr des Herrn 2016 ging es und in einem kleinen Kraftakt habe ich den gesamten Flittarder Silberschaft abgelichtet, alle Vorderseiten, alle Rückseiten, die Bilder bearbeitet, sortiert, hochgeladen und jetzt in unseren Webauftritt sebastianus-flittard.de eingebaut.

Während der Arbeit mit diesen kleinen wertvollen Metallstücken wurde mir klar, wie privilegiert ich war, diese Arbeit machen zu dürfen. Kaum einer in Flittard hat sich je diese Schilde genau ansehen können. Hier und da sieht man ein Schild. Z.B. wenn es neu ist und der König es bei der Mitgliederversammlung stolz von Hand zu Hand gehen lässt oder wenn der König die wertvolle Königskette trägt, die einen (kleinen) Teil des Silberschatzes dem Licht der Öffentlichkeit zeigt. Aber alle Schilde, in Ruhe, bei gutem Licht? Das hatten wohl nur die Schatzhüter Bernhard Willuhn und Willi Heuser und vielleicht noch die Kobolde, die die Banktresore bewachen, wo der Schatz das Jahr über ruht, und jetzt ich – ein kleiner grüner Schütze :-) Super!

Nach einigem Nachdenken war ich entschlossen, die Bilder in geeigneter Form der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Dann kann jede(r) mit diesen Schilden arbeiten, sie analysieren, sich an den z.T. kunstvollen Zeichnungen oder den groben Buchstaben alter Zeiten zu erfreuen. Und damit das alles möglichst einfach ist und man sich nicht durch die Bilderlagerstätte der Bruderschaft bei flickr klicken muss, gibt es für eine begrenzte Zeit alle Bilder in hoher Auflösung zum Runterladen.
Ich verzichte ausdrücklich auf alle Urheberrechte (d.h. ich stelle sie unter eine CC0-Lizenz). Alle können alles, was sie wollen mit den Bildern machen: Verkaufen, Verschenken, als Ölbild ins Wohnzimmer hängen, in eure Webauftritte einbauen, bei Facebook posten, an die Hauswand malen lassen, …
Auch die Stammheimer Kollegen mögen die Bilder gerne in ihren Webauftritt einbauen. (Ich würde gerne Bilder der alten Stammheimer Schilde bei uns einbauen – immerhin waren wir viele, viele Jahre eine Bruderschaft aus einer Wurzel).
Ihr findet die zip-Datei (396MByte) eine Weile unter:

koenigsschilde-flittard-2016.zip.

Die genealogischen Details zu den Schilden und Münzen gibt es in unserem Webauftritt – wißt ihr ja.

Die Verbreitung der Bilder hat noch einen Vorteil. Die Bilder und damit eine Bauanleitung für unseren Silberschatz werden besser überleben. Sollte – was Gott verhüten möge – eine Meteor den Banktresor treffen, in dem der Silberschatz wohnt, dann hätten wir keinen Silberschatz mehr. Wenn es Bilder des Schatzes gibt, ist etwas von dem großen kulturellen Wert gerettet. Und je mehr Kopien es gibt, desto besser. Von der Heiligen Schrift gibt es auch kein Original mehr (glaub ich), sondern nur Urenkel von Urenkeln von Kopien ..

Also Männer (und Frauen): Ladet runter! Das hilft dem Erhalt unseres Schatzes!

Ich war ein Zwerg auf den Schultern von Riesen. Ein herzliches Dankeschön geht deswegen an:

  • Alle Könige und Königinnen für 180 prachtvolle Silberschilde!
  • Alle Brudermeister und Vorstände – nicht viele Bruderschaften haben noch ihren alten und originalen Silberschatz. Männer, das war gute Arbeit!
  • Willi Heuser für seine Hilfe und Unterstützung.
  • Bernhard Willuhn für die erste Inventur 1996 – war ein super Nachmittag.
  • Thomas Schmitz für seine genealogischen Forschungen über die Flittarder Könige und ihrer Familien und den kleinen genealogischen Vortrag, den er bei jeder Krönung eines neuen Königs hält – er macht das nur für mich und sich! (ich bin sicher)
  • Bruno Odenthal, der mein Anliegen im Vorstand unterstützte.
  • Hans-Peter Roggendorf, der jedes Jahr nach einem Bild seines Königsschildes von 1996 fragte. Das hielt die Idee wach!
  • Dietger Braun, der immer wieder dringende EMails schrieb, damit er endlich mal das Schild seines Vorfahr Theodorus Kappenhagen bekäme. Ja Herr Braun, jetzt haben Sie es. Ich habe extra noch zwei Bilder mehr gemacht. :-)
  • M* für lange Geduld und Unterstützung.

Hier noch ein Poster des gesamten Silberschatzes. Bitte ausdrucken und an den Kühlschrank hängen :-)

poster

poster


Dieses Poster ist in dem zip-File enthalten.

Aktualisierung 16.05.2016
In der zip-Datei ist jetzt auch das Schild 2015 von Theo Karbig enthalten und die Poster sind auf den neuesten Stand gebracht.

Posted in Artikel, Flittard, Schützenbruderschaft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »