Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Archive for the ‘Bücherei’ Category

Ein Tag auf der Frankfurter Buchmesse 2015

Posted by Florian Seiffert - 3. Dezember 2015

Das Büchereiteam Stammheim mailt uns:

Buchmesse-2015-fig001

Ein Tag auf der Frankfurter Buchmesse mit Birgit Opladen, Leiterin der KÖB Stammheim und Brigitte Recker, Mitarbeiterin.
Der gecharterte Bus der Diözese brachte uns mit vielen anderen Interessierten gegen 10.00 Uhr zu unserem Ziel, der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt.
Man tritt ein in die Welt der vielen Austeller und den Ständen mit Regalen voller Bücher und denkt erst einmal: Wie finde ich mich hier zurecht? So steuerten wir zuerst in einer großen und luftigen Eingangshalle die ARD Bühne an. Hier gab es den ganzen Tag über Gespräche mit bekannten Autoren/Autorinnen und Politikern/Politikerinnen. Wir informierten uns in einem Beitrag von Denis Scheck, Literaturagent und Übersetzer, bekannt aus der Sendung „druckfrisch“, über die wahren Bestseller des Jahres und über die, die für ihn „Ab in die Tonne“ gehören. Dann schauten wir in den Hallen für deutschsprachige Belletristik, für Kinderbücher und Hörbücher sowie Kalender und Fachbücher an vielen Verlagsständen vorbei, um immer wieder ein Buch in die Hand zu nehmen und hineinzuschauen. Gerade bei den Kinderbüchern gab es für uns viel Schönes und Neues zu sehen.

Buchmesse 2015

Buchmesse 2015

Immer wieder zog es uns zurück zu der ARD Bühne, wo wir Ulrich Wickert, Andrea Sawatzki und dem Kinderbuchautor Helme Heine lauschten. Sehr schön war es auch im sogenannten “Lesezelt“: Bei einem entspannenden Yogi-Tee konnten wir Charlotte Roche und die wunderbare Isabel Allende erleben. In einer anderen Halle stießen wir auf Helge Schneider, der mit seinem kurzweiligen Beitrag die BesucherInnen der Buchmesse begeisterte.
Die Zeit reichte längst nicht aus, um auch nur einen Teil des Angebotes wahrzunehmen. Es war für uns ein interessantes und sehr informatives Erlebnis. Wir haben viele Eindrücke von der Buchmesse mitnehmen können und das ein oder andere Buch wird den Weg in unsere Bücherei in Stammheim finden.

Posted in Artikel, Bücherei, Stammheim | Leave a Comment »

Neues aus der KÖB St. Bruder-Klaus

Posted by Florian Seiffert - 16. April 2014

Die katholische öffentliche Büchere St. Bruder-Klaus berichtet:

KÖB St. Bruder Klaus

KÖB St. Bruder Klaus

Pfarrbrief-Versand-Mai-2014-II

Posted in Bücherei, St. Bruder Klaus | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Büchereiinfos – St.Bruder Klaus 2014

Posted by Florian Seiffert - 12. März 2014

Die Bücherei St.Bruder Klaus übermittelt:

Büchereiinfo

Büchereiinfo


Pfarrbrief-Versand-April-2014

Posted in Artikel, Bücherei, St. Bruder Klaus | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

„Lesen und lesen lassen“

Posted by Florian Seiffert - 22. Mai 2013

Ein Artikel für den Pfarrbrief erreicht mich:

Lesen

Lesen

Posted in Artikel, Bücherei | Leave a Comment »

Ich leih‘ Dir was – Mai 2012

Posted by Florian Seiffert - 12. Mai 2012

Das Büchereiteam St.Bruder Klaus mailt:

Ich leih Dir was

Ich leih Dir was

Posted in Artikel, Bücherei, St. Bruder Klaus | Leave a Comment »

Bücherei Bruder Klaus Mai 2012

Posted by Florian Seiffert - 17. April 2012

Das Büchereiteam St. Bruder Klaus übermittelt zwei Beiträge:

Büchereibeitrag

Büchereibeitrag

Posted in Artikel, Bücherei, St. Bruder Klaus | Leave a Comment »

Bücherei BKS im März 2012

Posted by Florian Seiffert - 16. Februar 2012

Das Büchereiteam BKS mailt:

Bücherei März 2012

Bücherei März 2012

Posted in Bücherei, St. Bruder Klaus | Leave a Comment »

Bücherei-Infos St. Bruder Klaus für Februar 2012

Posted by Florian Seiffert - 17. Januar 2012

Das Büchereiteam mailt:

Capus, Alex: Léon und Louise
Eine Liebesgeschichte in einem Jahrhundert der Kriege.
„Eine wunderschöne Geschichte, bei der man nach 314 Seiten zutiefst bedauert, dass sie schon zuende ist. Und sich heimlich wünscht, dass einem im nächsten Leben einer wie Léon begegnen möge. Oder eine wie Louise.“
Christine Westermann, WDR 2

Heldt, Dora: Kein Wort zu Papa
Der dritte Roman der Autorin – natürlich wieder voller liebenswerter Typen, aber auch weniger netten.
Christine übernimmt notgedrungen die Leitung von Marlenes kleiner Pension auf Norderney, da Marlene irgendwo im Nahen Osten festhängt – ein kleiner Krimi.
Nur hat Christine keine Ahnung vom Kochen; gut dass Ines, die patente, jüngere Schwester, immer gut gelaunt, mit von der Partie ist.
Bevor das ganz große Chaos losbricht, erscheinen Mama und Papa. So ist wenigstens die Küche gerettet!
Ein echter Ferienroman mit vielen skurrilen Situationen.

Pullinger, Kate: Eine Liebe in Luxor
Als Lady Duff Gordon nach Ägypten reist, um ihre Tuberkulose auszuheilen, beginnt auch für ihre Zofe Sally ein nie erwartetes Abenteuer.
Lady und Zofe genießen auf einer Nilfahrt, sowie einem längeren Landaufenthalt den exotischen Zauber Ägyptens, behütet und betreut von dem erfinderischen Dragomann Omar. Losgelöst von den strengen Formen Englands gibt sich Sally dem Reiz des fremdartigen Lebens hin – kennt sie ihre Grenzen?
Ein erschütternder Liebesroman aus dem 19. Jahrhundert in Ägypten.

Öffnungszeiten der Bücherei:
So. 10.00 – 11.00 Uhr, Mi. 17.00 – 18.00 Uhr, Do. 16.00 – 17.00 Uhr

Wegen der Karnevalsfeiern haben wir geschlossen am:
Sonntag, 5.02.2012,
Mittwoch, 15.02.2012
Donnerstag, 16.02.2012
Sonntag, 19.02.2012

„Lesen und lesen lassen“
im Café Lichtblick in Köln-Stammheim

Freitag, 24. Februar 2012, 19.30 Uhr,
(Achtung: dies ist der VIERTE Freitag)

Spiel mir das Lied vom Leben
Judith und der Junge von Schindlers Liste

Autorenlesung mit Angela Krumpen
Als Michael Emge ins Konzentrationslager kam, war er noch ein Kind. Genauso wie das junge Gegentalent Judith Stapf. Sie ist zehn, als sie auf YouTube nach Videos von ihrem großen Vorbild Itzhak Perlman sucht – und dabei die Titelmelodie zu Steven Spielbergs Film „Schindlers Liste“ findet. Judith beginnt sich für die Geschichte des Holocaust und seiner Überlebenden zu interessieren. Eines Tages treffen sich Judith und Herr Emge, der als Junge selbst Violine gespielt hat, bis er von den Nazis gezwungen wurde aufzuhören. Überleben konnte er nur, weil er als eines der wenigen Kinder auf Oskar Schindlers berühmter rettender Liste stand. Diese Begegnung ist der Beginn einer Geschichte, die beide verändern wird. Eine Geschichte voll Erinnerung, Schmerz, Hoffnung – voller Leben.
– – – – – – – – – – –

Freitag, 16. März 2012, 19.30 Uhr,
Deichschatten
Autorenlesung mit Daniela Anna Eckstein
Mysteriöse Dinge geschehen im Leben der Familie Hinrichsen…
Eine verschwundene Mutter, die auf- und wieder untertaucht …
Eine Tochter, die sich nicht entscheiden kann …
Eine Freundin, die versucht, die Wahrheit herauszufinden …
Zwei Fremde, die nach einem geheimnisvollen Ring suchen …
Ein altes Märchen von Sonne und Mond …
Und dann ist da noch diese Zahl …
Vordergründig ein Kriminalfall …
Aber dahinter steckt mehr …
Polizeihauptkommissarin Meike Brodersen und ihr Kollege Simon Kronach ermitteln einem Vermisstenfall, der sich zum Familiendrama ausweitet …

Herzliche Einladung Ihr Bücherei-Team

Posted in Bücherei, St. Bruder Klaus | Leave a Comment »

St.Bruder Klaus: Bücherei für den Januar

Posted by Florian Seiffert - 14. Dezember 2011

Das Büchereiteam mailt:

Beigefügt erhalten Sie zwei Beiträge der Bücherei für den Januar-Pfarrbrief 2012 der BKS.
Frohe Weihnachtstage und einen guten Übergang ins Neue Jahr.

Mit freundlichen Grüßen
das Büchereiteam

Posted in Bücherei, St. Bruder Klaus | Leave a Comment »

Ich leid Dir was …

Posted by Florian Seiffert - 6. Oktober 2011

Das Büchereiteam mailt die Bücherei-Infos St.Bruder Klaus für den nächsten Pfarrbrief:

Posted in Artikel, Bücherei, St. Bruder Klaus | Leave a Comment »

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 66 Followern an