Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Pfarrfest 60 Jahre St.Pius X. 31.8 – 3.9.2018

Posted by N. Groeger - 16. August 2018

Freitag, 31.August,19:00 bis 24:00 Uhr
Gemütlicher Grillabend , der Herbstlagerkreis lädt ein.
Samstag, 1.September, 19:30 Uhr
„Taize-Gebet“
Eine kleine Besinnung vor dem Pfarrfest in der Kirche St. Pius X.
Sonntag, 2.September, ab 10:00 Uhr
Familienmesse mit dem Kirchenchor Cäcilia Flittard anschließend Pfarrfest für die ganze Familie.
Montag, 3. September,15:00 bis 18:00 Uhr
Großes Kinderfest
Wir freuen uns über Ihr Kommen.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus unseren Plakaten in den bekannten Aushängen.

Advertisements

Posted in Gemeindevertretung vor Ort, Pfarrfest, St. Pius X., Uncategorized, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Wandertag der KFD St. Hubertus

Posted by michaelcziba - 15. August 2018

Herzliche Einladung zum nächsten Wandertag der KFD St. Hubertus. Er findet am Donnerstag, dem 23. August statt. Treffpunkt ist 13.00 Uhr an der Haltestelle Edelhofstraße / Ecke Bäcker Kohlenbeck (Auto).

Posted in Uncategorized | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum 13. Sonntag im Jahreskreis

Posted by michaelcziba - 27. Juni 2018

Liebe Gemeindemitglieder. Da hat dieser Jesus eindeutig die falschen Prioritäten gesetzt! Anstatt zu tun, was er versprochen hat, nämlich die kranke Tochter des Synagogenvorstehers zu heilen, kümmert er sich um eine blutende Frau, die in dieser Menschenmenge nach jüdischer Regel überhaupt nichts zu suchen hatte. Denn kranke Menschen mit einem so unklaren Symptom hatten Abstand zu halten. Nun hatte sich die Frau aber trotzdem herangewagt, sie war nur durch die Berührung mit dem Gewand geheilt worden – so wie sie es fest geglaubt hat – und damit hätte Jesus es ja auch gut sein lassen können. Aber nein: Er sucht die Frau, will ihr ins Gesicht blicken, will keine magische Aktion hinter seinem Rücken. Und während er sich also mit der Frau beschäftigt, sich um sie kümmert, stirbt diejenige, zu der er eigentlich gerufen wurde und zu der er eigentlich unterwegs war. Ich bewundere in diesem Evangelium immer wieder den Synagogenvorsteher Jairus. Er müsste doch drängeln, schreien: „Ich war zuerst dran! Halte dich nicht mit dieser Frau auf! Hilf meiner Tochter!“ Er müsste meckern, dass seine Not größer ist. Wir alle wissen doch: Wenn man sein Recht nicht einfordert, dann kommt man doch zu nichts. Jairus lässt aber Jesus die Prioritäten setzen. Jairus riskiert, dass er zu kurz kommt, aber er bleibt dran, bleibt an der Seite von Jesus, wie um ihn zu erinnern: Herr, du hast mit doch was versprochen … Er schimpft nicht, droht nicht, jammert nicht und verliert den Glauben an Gottes Zusage in keiner Sekunde. Und am Ende wird dieses Vertrauen belohnt , holt Jesus seine Tochter ins Leben zurück. Diese Gelassenheit des Jairus, dieses Vertrauen auf Gottes Hilfe, die feste Hoffnung: Gott wird es zum guten führen, dass Ales fehlt uns heute viel zu oft. Ich wünsche Ihnen und auch mir mehr von dieser Haltung.

Posted in Uncategorized, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Impuls zum Hochfest der Geburt Johannes des Täufers

Posted by michaelcziba - 20. Juni 2018

Liebe Gemeindemitglieder. Die Bibelwissenschaftler können in den Geschichten rund um die Geburt von Johannes dem Täufer vieles erkennen, was Ähnlichkeiten mit der Geburt Jesu aufweist und auch viele Parallelen zu manchen Propheten des Alten Testamentes. Es steckt viel Theologie in der Erzählung des Evangelisten Lukas. Auch es steckt in dieser Geschichte auch manche Erfahrung, die Eltern kennen. Ihr Kind soll doch einen besonderen Namen haben, einen, der genau richtig ist – wie von einem Engel eingeflüstert. Und dann kommen natürlich die ganzen Besserwisser, die Zweifel wecken wollen: So soll der heißen? Seid ihr da wirklich sicher? Elisabeth und ihr sprachlos gewordener Mann sind sich sicher: Johannes – Gott ist gnädig – ist der richtige Namen für ein Kind, das seine alten Eltern glücklich macht und später auch vor Würdenträgern aller Art furchtlos seine Sache vertrat. Dass Johannes geboren wird, ist für seine Eltern reine Gnade – und seine Eltern wollen das durch den Namen verkünden. Ihr Sohn wird Großes leisten, auch darin vertrauen sie der Botschaft des Engels. Erkennen SIesich vielleicht wieder in diesen Eltern von damals? Und kommt auch in Ihrem Kind ein Schimmer jener Güte Gottes zur Welt, die Johannes mit seinem Namen verspricht? Das Fest der Geburt von Johannes dem Täufer wäre ein guter Tag, sich zu erinnernf

Posted in Uncategorized, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

WM Public Viewing im Lichtblick

Posted by vnestler - 11. Juni 2018

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Sakramentsprozession Fronleichnam in St. Hubertus

Posted by N. Groeger - 10. Mai 2018

Die GvO St.Hubertus und St.PiusX. lädt zur  Sakramentsprozession am Fronleichnams Tag den 31.Mai 2018 ein.

Posted in Christen am Rhein, Einladung, Flittard, St. Hubertus, St. Pius X., Uncategorized | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Impuls zu Christi Himmelfahrt

Posted by michaelcziba - 2. Mai 2018

Liebe Gemeindemitglieder, Das Hochfest der Himmelfahrt Christi beschreibt nicht einfach den endgültigen Abschied Jesu vierzig Tage nach seiner Auferstehung. Himmelfahrt meint vielmehr den Hinübergang in eine neue Qualität des Seins, in die „kosmische Qualität des mystischen Leibes Christi“. „Mystisch“ leitet sich aus dem Griechischen ab und heißt soviel wie: die Augen schließen und tiefer sehen, nach innen sehen. In dem Fest der Himmelfahrt verdichtet sich die innere Wirklichkeit des ganzen Lebens Jesu, die seitdem gültig für das Leben eines jeden Menschen geworden ist. Himmelfahrt ist eine Chiffre, die unser eigenes Leben, diese kurze, oft so schwere Spannung zwischen Geburt und Tod in eine unzerstörbare Dimension hineingebt. „Unser Leben ist Himmelweg, Himmelfahrt. Schritt für Schritt ein Weg zu zweit und zu dritt. Ein Weg nach Emmas, wo uns unterwegs im Gespräch die Augen aufgehen, wenn wir spüren, dass dein Sohn mitten unter uns ist“ (Wilhelm Willms).

Posted in Uncategorized | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Termine KAB Bruder Klaus. 2018.

Posted by Florian Seiffert - 20. April 2018

Die KAB Bruder Klaus sendet die Termine/Aktivitäten für das 2. Halbjahr 2018. Opernbaustelle, Schulmuseum, Vortrag, Ganztagsfahrt.

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Bezirksschützentag 2018

Posted by Florian Seiffert - 19. April 2018

Bezirksschützentag 2018

Die St.Sebastianus Schützen aus Flittard laden herzlich ein zum Bezirksschützentag am 29.04.2018. Wir beginnen mit der Festmesse um 10:00h in St.Hubertus in Köln Flittard.

Posted in Christen am Rhein, Flittard, Schützenbruderschaft, Uncategorized | Leave a Comment »

Maifest 05.05.2018

Posted by Florian Seiffert - 16. April 2018

Die Flittarder St. Sebastianus Schützenbruderschaft eröffnet am Samstag, den 05.05.2018 mit unserem zum sechsten Mal durchgeführtem 1594’er Maifest und dem traditionellen Eröffnungsschießen die diesjährige Schützensaison.

Dazu werden auf unserem Hochstand die ersten Schüsse des Jahres mit Donnerbüchsen abgegeben. Schwerkaliberschießen ist etwas besonderes, denn in Köln gibt es nur noch einen weiteren Hochstand wie den unseren in Flittard. Seit 1909 steht in Flittard dieser Hochstand und damit wird seit 109Jahren hier auf dem Schützenplatz mit teilweise sehr alten Donnerbüchsen geschossen.

Zusätzlich werden im Rahmen des Maifestes der Maikönig und der Bürgerkönig ausgeschossen. Am späten Nachmittag, gegen 17:00 Uhr, findet die Prämierung des Malwettbewerbs der Grundschule „Am Feldrain“ für das diesjährige Bild auf dem Schützenfestplakat statt.

Posted in Christen am Rhein, Flittard, Schützenbruderschaft, Uncategorized | Leave a Comment »