Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Archive for the ‘Wochenzettel’ Category

Geistlicher Impuls zum Dreifaltigkeitssonntag

Posted by michaelcziba - 12. Juni 2019

Liebe Schwestern und Brüder.
Jesu Vermächtnis an seine Jünger, bevor er von ihnen Abschied nimmt, ist der „Geist der Wahrheit“, wie wir an Christi Himmelfahrt und an Pfingsten gehört und gefeiert haben. Wahrheit im Munde Jesu hat dabei nichts mit philosophischer oder wissenschaftlicher Erkenntnis zu tun. Es geht auch nicht um eine Lehre vom richtigen Glauben. Es geht vielmehr um die Wahrheit, die Gott ist. Auf dem Berg Sinai hat er Mose sein Wesen offenbart: Er ist beständig und treu und einer, der mitgeht und sich um sein Volk kümmert. Heil und Wohlergehen erfährt der Mensch, der sich Gott überlässt. Er lernt einerseits zu sehen, wie begrenzt seine eigene Kraft ist, er wird andererseits von dem Zwang befreit, alles selbst machen zu müssen. Wer aus dem Geist der Wahrheit lebt, lebt aus der Hoffnung, dass Gott an seiner Seite ist und dass er mitgeht in die Dunkelheiten und Traurigkeiten des Lebens. Denn Gott ist nicht in sich abgeschlossen. Das ist das Geheimnis des heutigen festes. Er tritt aus sich heraus, und „von Ewigkeit ist Liebe in ihm, weil Gott, der Vater, den Sohn zeugt … und weil die Liebe beider im Heiligen Geist sie noch tiefer vereint. Das ist das Geheimnis des Lebens: Hingabe und Wiederfinden“, wie es Dieter Hattrup zum Fest der Dreifaltigkeit Gottes formuliert hat.

Werbeanzeigen

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum Fronleichnams-Fest

Posted by michaelcziba - 12. Juni 2019

Liebe Gemeindemitglieder.
Als Jesus zum letzten Mahl im Kreis der Jünger das Brot teilte, sagte er ihnen: Das bin ich, und jeder bekam ein Stück, und er sagte, esst mich, nehmt mich auf in euch. Dasselbe tat er mit dem Wein. Zu meinem Andenken sollt ihr das weiter tun, sagte er. Immer soll dieses Geschenk weitergehen. Nicht, indem wir eine Zeremonie endlos wiederholen, sondern indem wir uns auch teilen und brechen und unser Leben darreichen, einer dem anderen, damit wir leben können, damit wir einander Brot und Wein werden. An dem was sie austeilen, erkennt man sie, die Christen. Wo der eine für den anderen, guter frischer Trank wird, setzten wir mit der Gabe unseres Lebens fort, was Jesus damals getan hat – und werden im Sakrament der Eucharistie mit dem Größten, dessen wir innewerden können, beschenkt, und Gott ist uns näher als unser eigener Herzschlag.

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Wichtiger Hinweis

Posted by michaelcziba - 5. Juni 2019

Da am 19. Juni 2019 die Frauenmesse in St. Mariä Geburt ausfällt, findet auch das anschl. Frauenfrühstück nicht statt.
Ihr KFD-Vorstand

Posted in Frauengemeinschaft KFD, Gottesdienst, St. Mariä Geburt, Stammheim, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Rosenkranzandachten

Posted by michaelcziba - 5. Juni 2019

Liebe Gemeindemitglieder, herzliche Einladung zur Mitfeier des Rosenkranzes. Wir feiern die Rosenkranzandacht an jedem Dienstag um 17.30 Uhr in St. Mariä Geburt und an jedem Freitag um 15.00 Uhr in St. Pius X.

Posted in Gottesdienstzeit, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum Pfingstmontag

Posted by michaelcziba - 5. Juni 2019

Liebe Gemeindemitglieder.
Freiheit und Furchtlosigkeit sind wesentliche Insignien eines christlichen Lebens. Sie sind, so Paulus, die Gaben des Geistes Gottes. Es gab und gibt diese bewundernswerten Menschen, die in ihrem Leben diese furchtlose Freiheit bezeugt haben. Menschen, die in Zeiten der Christenverfolgungen ihrem Glauben treu geblieben sind; Menschen, die ihren Widerstand gegen versklavende Verhältnisse, ihren Einsatz für andere mit dem Leben bezahlt haben. Das Wissen, dass sie „erben Gottes“ sind, macht sie frei, lässt sie Furcht vor physischer und psychischer Qual überwinden. Es sind geistes-gegenwärtige, begeisterte und begeisternde Menschen. Der Geist Gottes ist uns gegeben. Wo jemand versucht, Abhängigkeit zu überwinden oder sich der Angst zu stellen – da ist sein Geist gegenwärtig. Der große Theologe Karl Barth hat zu diesem Aspekt einmal folgendes gesagt: „Das ist doch im Grunde und zuletzt der freie Mensch: der Mensch, der sich nicht mehr fürchten muss. Wer bekennt, muss sich nicht mehr fürchten. Er hat, indem er bekennt, alles, was er fürchten könnte, hinter sich gelassen. Und so ist er der freie Mensch“. Ich wünsche uns allen diese Freiheit der Kinder Gottes.

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum Pfingstfest

Posted by michaelcziba - 5. Juni 2019

Wenn Menschen anfangen, selbst wie Gott sein zu wollen, hört das gegenseitige Verstehen auf. Das ist die geist-lose Geschichte vom Turmbau zu Babel, die wir gut kennen. Wenn Menschen anfangen, sich Gott zu überlassen, beginnt das Verstehen über alle Sprachbarrieren hinweg. Ein Verstehen, das in das Herz einzieht und aus dem Herzen kommt. Das ist die geist-reiche Geschichte von Pfingsten. Wer sich vom Pfingstgeist anfeuern, antreiben, tragen lässt – der wird fähig, Feuer zu sein, wo Kälte herrscht, Wind zu sein, wo Trägheit ist, Halt zu sein, wo der Boden schwankt. Was uns voneinander trennt, ist das Unwesentliche. Was uns miteinander durch den Pfingstgeist verbindet, ist das Wesentliche. Der Pfingstgeist schenkt Gemeinschaft. Sie ist wie ein Sturm so stark, wie ein Feuer so warm, wie ein Licht so hell. Weil durch den Pfingstgeist Gott selbst unsere Seele berührt.

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Sakramentsprozession in St. Huberuts

Posted by N. Groeger - 3. Juni 2019

Auch in diesem Jahr findet auf Fronleichnam den 20. Juni nach der Festmesse, die um 9:30 Uhr beginnt, eine Sakramentsprozession statt.
Der Weg führt  über Hubertusstr. – Hauptstr. – Wiedenhoffgasse – Schützenplatz (mit sakramentalem Segen) – Milzstr. – Hubertusstr. zurück in die Kirche, wo der Abschlusssegen statt findet.
Alle Gemeindemitglieder sind recht herzlich eingeladen, besonders unsere Kommunionkinder die auch gerne ihr Kommunionkleid bzw. ihren Kommunionanzug tragen können.
Wir bitten die Anwohner den Prozessionsweg festlich zu schmücken.

Posted in Christen am Rhein, St. Hubertus, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Neues aus dem Pfarrbüro

Posted by michaelcziba - 30. Mai 2019

Liebe Gemeindemitglieder,
in unserem Pfarrbüro gab es Anfang des Monats Mai eine personelle Veränderung. Frau Simone Milz hat uns aus privaten Gründen leider verlassen und ich möchte mich bei Ihr auf diese Weise nochmals für Ihren Einsatz und Ihr Engagement bedanken. Als Nachfolgerin haben wir Frau Tanja Althoff gewinnen können. Herzlich willkommen.
Im Rahmen dieser personellen Veränderung haben wir auch die Öffnungszeiten ein wenig geändert. Das Büro in St. Mariä Geburt ist ab jetzt zusätzlich auch Dienstags vormittags geöffnet. Die übrigen Öffnungszeiten von Pfarrbüro und den weiteren Büros sind gleichgeblieben.

Posted in Pfarrbüro, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum Siebten Ostersonntag

Posted by michaelcziba - 30. Mai 2019

Liebe Schwestern und Brüder!
In der Offenbarung des Johannes hören wir von einer Welt, die sich aus der Ebene der innerweltlichen, um sich selbst rotierenden Wirklichkeit heraushebt. Es ist eine neue Welt, die Welt Gottes. Wer sie zum Fundament seines Lebens hat, kann, wie Stephanus im Angesicht des Todes für seine Feinde bitten. Wer auf diesem Fundament steht, wird erfahren, wie sein Leben an Großzügigkeit und Weitherzigkeit gewinnt und wie ihm Liebe, oft unverhofft, entgegenkommt, wenn er Liebe riskiert. Christus, das A und das O, will, dass wir alle teilhaben an seiner Herrlichkeit. Das Ineinander von Gott und Mensch ist das Ziel der Vollendung der Welt. Der Religionsphilosoph Sören Kierkegaard meinte, es ginge darum, Gottes Worte so in unser Leben hineinzunehmen, als ob Gott jedem von uns mit seinem Evangelium einen persönlichen Liebesbrief geschrieben hätte.

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Aufruf der deutschen Bischöfe zur Pfingstaktion Renovabis 2019

Posted by michaelcziba - 29. Mai 2019

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben!
Seit mehr als 25 Jahren steht die Aktion Renovabis für Solidarität und Partnerschaft mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa. Viel Gutes konnte in dieser Zeit bewirkt werden. Es zeigt sich aber auch, dass die tiefreichenden Folgen jahrzehntelanger kommunistischer Herrschaft noch nicht überwunden sind. Unsere Solidarität bleibt deshalb weiterhin gefragt.
Viele Menschen in den mittel- und osteuropäischen Ländern sehen nur wenige Chancen für ihre Zukunft. Bildungsmaßnahmen unterschiedlichster Art leisten einen Beitrag dazu, dass sie ihr Leben aktiv gestalten und ihre Gesellschaft zum Positiven verändern können. Lernen hilft, den eigenen Horizont zu weiten und das Herz für Neues zu öffnen – nicht nur in der Schule, sondern ein Leben lang.
Deshalb sind Renovabis Projekte im Bildungsbereich besonders wichtig. Diese setzen bereits bei der Förderung von Kindergärten ein. Schwerpunkte liegen bei der Weiterentwicklung des katholischen Schulwesen und bei der Verbesserung beruflicher Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten. Ebenso unterstützt Renovabis die Katechese, die kirchliche Jugendarbeit und die Erwachsenenbildung. Daher lautet das Leitwort des diesjährigen Pfingstaktion „Lernen ist Leben. Unterstützen Sie Bildungsarbeit im Osten Europas!“
Wir Bischöfe bitten Sie herzlich: Begleiten Sie die wichtigen Anliegen von Renovabis mit ihrem Gebet und helfen Sie mit einer großzügigen Spende bei der Kollekte am Pfingstsonntag!
Lingen, 14. März 2019
Für das Erzbistum Köln + Rainer Maria Card. Woelki, Erzbischof von Köln

Posted in Generalvikariat, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »