Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Posts Tagged ‘10.10.2017-17.10.2017’

Dabei und Mittendrin

Posted by michaelcziba - 10. Oktober 2017

Herzliche Einladung zur Sitzung des Projektausschusses „Demenzsensible Pfarrgemeinde – Dabei und Mittendrin“. Sie findet am 19. Oktober 2017 um 19.00 Uhr im Pfarrheim Stammheim (Salvatorstraße 2a) statt. Interessierte neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind herzlich willkommen.

Advertisements

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum 28. Sonntag im Jahreskreis

Posted by michaelcziba - 10. Oktober 2017

Liebe Gemeindemitglieder. Zunächst muss gesagt werden, dass die Sache mit dem Hochzeitsgewand in der zweiten Hälfte unseres heutigen Evangeliums (Mt 22,1-14) ursprünglich wahrscheinlich ein eigenes Gleichnis war, das Jesus bei einer anderen Gelegenheit erzählt hat. Der Evangelist Matthäus fügt es nahtlos an das Gleichnis vom Hochzeitsmahl an, um seinen Lesern – also schon die Christen der 2. Generation, die ihre Erwählung bestimmt schon wie einen Rechtsanspruch oder eine Bevorzugung verstanden haben – zu sagen: Ganz ohne eigene Anstrengung ist das ewige Leben nicht zu haben. Was aber Jesus damals mit dem Gleichnis vom Hochzeitsmahl gesagt hat, das gilt auch heute noch. Man ist schon fast geneigt zu sagen, dass es für unsere Zeit und unser Land zurzeit in besonderer Weise zutrifft: die frohe Botschaft von der Erlösung und der Berufung zum himmlischen Gastmahl findet immer weniger Resonanz. Wir sind als Kirche eigentlich viel zu sehr mit den Problemen der Welt, oder besser gesagt mit den Problemen von Struktur und Erhalt beschäftigt. Darin werden wir sogar von vielen Bischöfen bestärkt, die sich mehr Gedanken machen über den Erhalt als über das Wort Gottes selbst. Mahnmal scheint es sogar so, dass Ökologie wichtiger sei als der Empfang der Sakramente. Ins Reich Gottes kämen ja ohnehin alle wie von selbst: Gläubige und Ungläubige. Aber täuschen wir uns nicht: Die Einladung ergeht zwar an alle. Aber man muss sie annehmen und sich auf den Weg zum Festmahl machen. Wer die Einladung nicht annimmt, bleibt draußen und muss zusehen, wie andere den Festsaal füllen. Das Reich Gottes ist zwar ein Einwanderungsland (siehe letzte Woche), aber man muss sich schon selbst auf den Weg machen.

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »