Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Posts Tagged ‘19.09.2018-25.09.2018’

Geistlicher Impuls zum 25. Sonntag im Jahreskreis

Posted by michaelcziba - 19. September 2018

Liebe Schwestern und Brüder. Der Letzte zu sein, der Diener aller, das ist keine passive Demutsgeste, kein Hinten-anstellen, sondern der Schritt in die Verantwortung für andere. Das macht Jesus mit dem Beispiel des Kindes deutlich. Was kann es für eine größere Verantwortung geben, als ein Kind aufzunehmen und sich um dieses Kind zu kümmern? Das ist eine das ganze Leben beeinflussende, äußerst prägende Aufgabe. Eine eigentlich radikale Änderung des Lebens. Wer einen solchen Schritt wagt – sei es durch eigene Elternschaft oder durch Adoption – weiß, dass das Leben danach nicht mehr so ist wie vorher. Und es gibt auch noch ganz andere Aufgaben, Dienste, die ich übernehmen kann, und die mein Leben grundsätzlich ändern; auf den Kopf stellen, sodass der Letzte von allen und der den Diener aller der Erste, der Größte ist. Das heißt zu glauben: Eine ganz andere Perspektive  einzunehmen, das Geringe hoch zu schätzen, zuerst den anderen zu sehen, der meine Hilfe braucht. Auch einen anderen Blick aus sich selbst zu werfen, sich selbst nicht so wichtig zu nehmen, wie es einmal Johannes XXIII formulierte. Das kann sehr schwer sein, doch wie befreiend und entlastend ist es, wenn es gelingt. Mutter Teresa drückte es einmal so aus: „Es ist nicht meine Sache, an mich zu denken; es ist meine Aufgabe über Gott nachzudenken; es ist Gottes Sache an mich zu denken.“

Advertisements

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »