Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Posts Tagged ‘2020’

#ZusammenFinden? #ZusammenSinken!

Posted by Florian Seiffert - 20. März 2022

Offenbar ist die Kritik der Basis im Erzbischöflichen Generalvikariat (eGV) angekommen. Der Weg zu neuen pastoralen Strukturen im Erzbistum Köln soll nun von uns in den Gemeinden begleitet werden. Vielleicht liegt es aber auch „nur“ am Apostolische Administrator Weihbischof Rolf Steinhäuser, der die Beteiligungsfrage anders einschätzt, als Kardinal Woelki und der #ZusammenFinden in Auftrag gegeben hat.

Was jetzt passieren soll ist die Klärung des „räumliche Zuschnitts der zukünftigen Pastoralen Einheiten“. Es wird zu Ostern 2022 einen Vorschlag des eGV geben, dann die Beratung in den neuen vorgeschlagenen Einheiten unter Beteiligung von Pfarrgemeinderäten (PGR) und Kirchenvorständen (KV) und den interessierten Gläubigen vor Ort. Der Vorschlag kann geändert werden „im Rahmen der Prozesskriterien“.

Im ersten Schritt geht es wohl nur um die Landkarte, es geht nicht um Personal oder Geld oder Liegenschaften oder das Verfahren als solches.

Die Frage der „pastoralen Ausgestaltung“ wird im Anschluss an #ZusammenFinden „ein eigener, mehrjähriger und in der jeweiligen Pastoralen Einheit individuell anzupassender Entwicklungsprozess“ sein.

Kann man sich in der Gemeinde weigern? Kann man nicht. Wer nicht mitmacht, bekommt die Landkarte, dies das eGV vorschlägt.

Kritik

Es ist schon sehr geschickt, wie das eGV gerade vorgeht. Ohne, dass wir im PGR (oder auch KV) eine Möglichkeit haben das Gesamtvorgehen zu beraten oder zu ändern, wird uns fest vorgegeben, wie nun die nächsten Schritte sind. Es wird Wert darauf gelegt, dass wir die Menschen in den Gemeinden breit beteiligen und ein Votum zur neuen Landkarte bis Oktober 2022 abgeben. In der Zeit von Ostern bis Oktober 2022 minus Sommerferien ist das schon sehr sportlich! Das sorgt dafür, dass alle Kritik, die dann noch in Köln ankommt mühelos an die Gremien vor Ort weiter gegeben werden kann, die dann nämlich die Basis nicht ausreichend beteiligt haben!
Eine Grenzverschiebung auf der Landkarte macht aber nicht so viel Sinn, wenn man die personelle und finanzielle Ausstattung nicht kennt, die man durch die Grenzziehung aber zwangsläufig und diesmal blind mitgestaltet. Was soll das werden?
Das, was eine Gemeinde braucht: Regelmäßige Gottesdienste, eine bekannte Ansprechperson (Pfarrer, Hauptamtliche(r), Schlüssel zu einen Pfarrheim/Raum kann man so nicht gestalten.
Wir wissen nicht, was eine Grenzziehung mit unseren Plänen zu einem neuen Pfarrzentrum macht. Ist es besser mit Nachbarn x zu fusionieren, dann geht nämlich das Pfarrzentrum oder ist es besser mit x nicht zu fusionieren, denn nur dann kann man das Pfarrzentrum bauen?
Keine Ahnung. Wir wissen es nicht!

Wie sollte man vorgehen?

(oder ganz frech: Was würden wir tun, wenn wir Erzbischof wären?)
Na ja, demokratisch halt: Man könnte z.B. in den heutigen Pfarreien und Seelsorgeeinheiten abstimmen lassen, ob man nicht z.B. eine Gemeindeleitung durch Laien haben möchte. Es gibt deutsche Bistümer, die das praktizieren – dortigem Bischof sei Dank!
Dann wäre z.B. das Problem dass man 2030 nur noch mit 50-60 Pfarrern in Köln rechnet und deshalb nur noch 50-60 Pfarreien haben will vom Tisch. Ich glaube, dass es genug Gemeinde- und Pastoralreferent:innen gibt, die Gemeinde leiten können und wollen.
Man könnte außer einer Landkarte auch veröffentlichen, wie reich ist eine Gemeinde an eigenem Vermögen, Liegenschaften, Personal etc. Was bedeutet es, eine ‚reiche‘ oder ‚arme‘ Gemeinde dazu zu bekommen? Was macht da Sinn, was nicht? Was bedeutet es für den Schlüssel zu einem eigenen Pfarrheim/Raum? Handelt man sich ein, dass man ein Pfarrheim nur noch z.B. in Deutz hat? Oder darf man in der Salvatorstraße bauen? Alles offen. Wir dürfen nur Grenzenverschiebungen vorschlagen. Welche Konsequenzen unsere Spielchen haben? Offen! Personale Ausstattung? Offen!
Das eGV kann aber zukünftig sagen: Ja, lieber Flittarder, was schimpft ihr: Eure Gremien haben doch für diesen Vorschlag votiert! Das war doch klar, dass bei der Finanzausstattung ein eigenes pastorales Zentrum nicht zu finanzieren ist (genervtes Kopfschütteln).

Wie macht man es, wenn man lästige Kritik loswerden will, um in Ruhe selbst zu entscheiden? Man gibt den Gemeinden etwas harmloses zum draufrumkauen mit insbesondere viel Text, vielen Bildchen, vielen neuen Vokabeln und wenig Zeit. Da können sie sich abarbeiten und im eGV wird geschaut, dass man noch ein bisschen mehr die Hoheit über Liegenschaften und Finanzen ausbaut. Dann dürfen die Gremien der Gemeinden noch die Handwerker kontrollieren und wenn sie denn noch wollen auch Pfarrfeste ausrichten. Das aber, was dem Erzbischof wichtig ist, nämlich die Finanzen und dass das Bistum nicht pleite geht (O-Ton Woelki 2018), das wird nicht (mehr) in der Gemeinde entschieden – wo kämen wir denn da hin. Demokratie? Klar, schiebt an den Gemeindegrenzen rum, aber mehr bitte auch nicht!
Neuer synodaler Geist – klar, aber bitte nicht in Köln!

Das ist kein #ZusammenFinden, das ist ein #ZusammenSinken

Florian Seiffert, Mitglied im PGR

Siehe auch:

Posted in Artikel, Erzbistum Köln, Konzept 2035, pastoraler Zukunftsweg | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Unsere Büchereien schließen

Posted by Florian Seiffert - 15. Dezember 2020

Die Fachstelle für die Katholischen Öffentlichen Büchereien des Erzbistums weist unsere Pfarrbüchereien an, bis zum 10.01.2021 zu schließen.

Posted in Bücherei, Christen am Rhein, Coronavirus | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Adventskalender 2020 in St. Bruder Klaus und mehr

Posted by Sandra Wirz - 22. November 2020

Die Gemeindevertretung St. Bruder Klaus lädt ein:

Posted in Uncategorized | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Ansage von Pfarrer Filler zu den Pandemieregeln am 01.11.2020

Posted by Florian Seiffert - 1. November 2020

Ansage von Pfarrer Filler zu den Pandemieregeln am 01.11.2020 in St.Hubertus:

Posted in Coronavirus, Gottesdienst | Verschlagwortet mit: , , , , | 1 Comment »

Corona Aktualisierung 28.10.2920

Posted by Florian Seiffert - 28. Oktober 2020

Die Corona-Infektionszahlen steigen massiv in Deutschland. Die Politik will gegensteuern. Für Christen aller Konfessionen wichtig: Gottesdienste bleiben weiterhin möglich:

https://www.domradio.de/themen/kirche-und-politik/2020-10-28/regierung-beschliesst-neue-corona-massnahmen

Die Deutsche Bischofskonferenz meldet dazu:
„Angela Merkel: Wir haben zu den Gottesdiensten keine Verschärfungen gemacht, weisen aber darauf hin, dass unbedingt die Hygieneregeln eingehalten werden müssen.“

Posted in Coronavirus, Gottesdienst | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Weihnachten unter Pandemiebedingungen – der PGR berichtet

Posted by Florian Seiffert - 25. September 2020

Liebe Schwestern und Brüder,

der Pfarrgemeinderat (PGR) hat sich in seiner Sitzung vom 23.09.2020 mit den Gottesdiensten an Weihnachten 2020 beschäftigt.
Dank des Einsatzwillens unserer Geistlichen Pfarrer Cziba, Pater Bergers, Pfarrer Filler stimmte der PGR einer erheblichen Erhöhung der Zahl der Gottesdienste zu, damit möglichst viele Pfarrabgehörige einen Weihnachtsgottesdienst feiern können, da die z.Zt. gültige Regelung vollbesetzte Kirchen nicht erlauben.

Auf der Tagesordnung ist noch ein (oder mehrere??) Gottesdienste draußen, z.B. auf dem Schützenplatz in Flittard. Ein Freiluftgottesdienst kann von mehr Menschen besucht werden, als z.Zt. Plätze in unserern Kirchen sind, es kann bei den richtigen Abständen auch viel gesungen werden und das Musik-Corps Flittard hat musikalische Begleitung in Aussicht gestellt.
Ob ein solcher Gottesdienst stattfinden kann, berät der PGR in seiner nächsten Sitzung am 19.11.2020.

Dies Ihnen zur Information.

Bleiben Sie gesund!

Es grüße Sie
Florian Seiffert
PGR-Mitglied

Posted in Christen am Rhein, Coronavirus, Flittard, Gottesdienst, PGR | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Messe an Pfingstmontag

Posted by Florian Seiffert - 1. Juni 2020

Die Heilige Messe an Pfingstmontag:

Posted in Gottesdienst, Gottesdienstzeit | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Corona und die Kitas sind geschlossen!?

Posted by Florian Seiffert - 22. Mai 2020

Bärbel Koza schreibt uns:

Corona und die Kitas

Corona und die Kitas

Corona und die Kitas

Posted in Artikel, Christen am Rhein, Coronavirus, Flittard, Kindergarten, St. Hubertus | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Präventionsschulung Vertiefungskurs nach 5 Jahren

Posted by Florian Seiffert - 21. Mai 2020

Monika Lutz schreibt:

Liebe Mitwirkende in unseren gemeindlichen Begegnungsorten.

Vor einigen Monaten habe ich per Mail die Verantwortlichen/Leitungen/Ansprechpersonen/MitarbeiterInnen der einzelnen Bereiche/Gruppierungen/Vereine etc. angeschrieben im Blick auf neue Präventionsschulungen. Für die einen ist in diesem Jahr ein Vertiefungskurs nach 5 Jahren vorgegeben, andere müssen noch eine Grundschulung machen.

Ich habe für diese Schulungen einen fiten Referenten gebucht und wir hätten gerne schon Anfang April an die Betreffenden die 1. Einladung zu einem Vertiefungskurs am 09.05.2020 gemailt/geschickt. Leider ist uns da Corona dazwischen gekommen. Angesichts der weiteren Corona-Gegebenheiten wird am 14.06.2020 ein Vertiefungskurs als Online Videokonferenz stattfinden. Dazu bedarf es aber einer persönlichen Anmeldung unter meiner Mailadresse=m.ch.lutz@web.de.

Ab dem 18.05.2020 erhalten diejenigen, die zwischen 2013-2015 einen Grundkurs gemacht haben von mir eine Einladung per Mail. Einzelne bekommen vom Pfarrbüro die Einladung auch per Post, sofern keine Mailadresse vorhanden ist. FALLS jemand zum Kreis derjenigen gehört, die nun nach 5 Jahren einen Vertiefungskurs brauchen, von mir per Post oder Mail aber keine Einladung erhalten haben, mögen sich bitte per Mail bei mir melden. Ich maile die Einladung dann zu. Bitte beachten: es gibt einen Anmeldeschluss und eine begrenzte Teilnehmerzahl!

Ich freue mich auf ein Kennenlernen und Passt bitte gut auf Euch auf!

Herzlichen Gruss
Monika Lutz,
Pastoralreferentin und Präventionsbeauftragte

Posted in Artikel, Christen am Rhein, Erzbistum Köln, Prävention | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Das Schützenfest 2020 in Flittard ist abgesagt

Posted by Florian Seiffert - 6. Mai 2020

Brudermeister Christoph Schmitz mailt:

Betreff: Ausfall von Veranstaltungen und die Folgen
Datum: Mon, 4 May 2020 21:33:33 +0200
Von: Christoph Schmitz
An: viele

Liebe Schützenbrüder,

nun ist es amtlich, mit dem wir mittlerweile alle gerechnet haben: Auch unser Schützenfest fällt wie alle anderen geselligen Veranstaltungen Corona zum Opfer. Keiner weiß, wie lange der Spuk noch dauern wird. Auch unser Ausweichtermin bleibt mit vielen Fragezeichen behaftet und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass auch er ausfallen muss. Ohne Impfstoff wird selbst die Karnevalssession 2021 stark beeinträchtigt werden oder überhaupt nicht stattfinden.

Da mit den selben Gründen nicht nur die eigenen, sondern auch sämtliche Veranstaltungen der übrigen Ortsvereine ausfallen werden und auch Familien- und Geburtstagsfeiern bis auf weiteres nicht stattfinden, fehlen der Bruderschaft wichtige Einnahmen aus den Vermietungen und lassen das Finanzkapital weiter schrumpfen.

Es mussten also neue Ideen her, wie wir diese Entwicklung aufhalten können. Der Vorstand hat daher entschieden bis auf weiteres auf dem Kirmesplatz (Festplatz) 10 Wohnmobil-Abstellplätze zu schaffen. Sie werden vor dem Zaun zum Kindergarten nebeneinander im Abstand von 3,5 m abgesteckt und gekennzeichnet. Wir Schützenbrüder werden hiermit zu erst informiert, da der Bedarf allgemein sehr groß ist und wir in der Vergangenheit bereits immer wieder derartige Anfragen erhalten haben.

Die Stellplatzvermietung startet ab dem 01.06.2020, daher ist eine zeitnahe Entscheidung wichtig. Wer also Bedarf oder Interesse hat, melde sich bitte kurzfristig bei mir.

Freundliche Grüße
Christoph

Posted in Coronavirus, Flittard, Schützenbruderschaft | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »