Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Posts Tagged ‘27.11.2019-03.12.2019’

Geistlicher Impuls zum Ersten Adventssonntag im Lesejahr A

Posted by michaelcziba - 27. November 2019

Liebe Schwestern und Brüder!.
Ich wünsche Ihnen allen ein gutes Neues Jahr. Ja Sie haben richtig gelesen: ein gutes Neues Jahr. Denn die Kirche fängt Jahr für Jahr mit dem 1. Adventssonntag ein neues Kirchenjahr an und in diesem Jahr gleich mit einem Paukenschlag, wenn man den Evangelientext (Mt 24,29-44) liest.
Es geht um das Ende der Welt und den Fragen, die Menschen schon immer bewegt haben: Wie geht die Welt unter, und wann? Wenn man Jesus fragt, bekommt man überraschenderweise eine Antwort. Nicht auf die Frage: Wann? Aber auf die Frage: Wie? In einer längeren Rede beschreibt Jesus, wie er sich den Weltuntergang vorstellt. Das zeigt uns mehreres. Jesus, der Herr der Welt, war auch ein wenig Kind seiner Zeit. Darum sprach er von Möglichkeiten, wie das Ende der Welt sein könnte. Er zeigt in dieser Rede aber vor allem noch etwas: Es wird ein Ende der Welt geben. Ob es ein Untergang oder ein Neuanfang auf ganz andere Weise werden wird, kann dahingestellt bleiben. Jesus weiß, dass Gott dieser Welt ein Ende machen wird. Zugleich bittet er uns darum, darauf nach unseren Möglichkeiten und besten Wissens und Gewissens vorbereitet zu sein. „Das habe ich nicht gewusst!“, gilt nicht. Wir sollen damit rechnen. Wir sollen immer mit Gott rechnen. Heute, morgen, am Ende des Lebens und am Ende der Welt. Nichts geschieht ohne den Willen Gottes. Wer das im Herzen trägt, hat kein Problem und keine Angst vor dem Weltende, auch nicht vor dem eigenen Ende. Wer mit Gott lebt wie Jesus, weiß sich einfach immer in Gottes Hand. Und ist auch vorbereitet, dass Gott fragt: Wie hast du heute gelebt? Hast du in Liebe gelebt?
Die nämlich, die ihr Leben nach der Liebe Gottes ausgerichtet haben, haben nichts zu befürchten. Im Leben nicht und am Ende der Welt auch nicht.

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »