Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Posts Tagged ‘Auffrischung’

Einladung zum Auffrischungskurs im Bereich Prävention

Posted by Florian Seiffert - 18. Februar 2022

Monika Lutz mailt:

„Kirchliche Einrichtungen und Dienste sollen für Kinder und Jugendliche geschützte Räume sein, in denen sie sich sicher fühlen und sich gesund entwickeln können.
(Sexualisierte) Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ist ein Thema, dass uns in der Arbeit mit Heranwachsenden immer wieder begegnen kann.

Es ist nach wie vor ein aktuelles Thema. Nicht nur Opfer lange Jahre zurückliegender sexueller Übergriffe wenden sich Hilfesuchend an uns, sondern auch Kinder, Jugendliche und Angehörige von Opfern, die aktuell (sexualisierte) Gewalt erfahren.

Das Erzbistum Köln hat, wie alle deutschen Bistümer, aus diesem Grund am 1. April 2011 die „Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen“ verabschiedet, die verbindliche Maßnahmen zur Vorbeugung von sexualisierter Gewalt regelt. Hierzu zählen u.a. Schulungen im Kinder- und Jugendschutz für alle haupt-, neben- und ehrenamtlich Tätigen.
Ziel dieser Qualifizierungsmaßnahmen ist, Mitarbeiter/innen und ehrenamtlich Tätigen umfangreich über die verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdung und speziell über sexualisierte Gewalt gegen Heranwachsende zu informieren. Außerdem soll über eine Sensibilisierung zur Reflexion des eigenen professionellen Handelns gegenüber den anvertrauten Heranwachsenden eine Kultur der Achtsamkeit in der Einrichtung etabliert bzw. weiterentwickelt werden.

In den Schulungen werden auch Interventionsempfehlungen erarbeitet für konkrete Verdachtsfälle sowie präventive Maßnahmen vermittelt.

Zu Beginn (seit 2013) finden ja Grundschulungen statt, die nach 5 Jahren durch einen Auffrischungskurs aktualisiert werden müssen. Die Teilnahme am Auffrischungskurs wird durch ein Zertifikat bestätigt.

Bis Ende 2018 musste jede Gemeinde im Erzbistum Köln ein eigenes Schutzkonzept erstellen, das vor Ort gültig ist. Darin enthalten ist auch ein Verhaltenskodex.

Am Ende der Schulung bestätigt jede/r Teilnehmer/in, den Verhaltenskodex, erstellt im gemeindeeigenen Schutzkonzept in allen Punkten, einzuhalten. Das Schutzkonzept ist unter http://www.christen-am-rhein zu finden. Bitte VOR der Schulung lesen.
Um dieses Schutzkonzept in allen Punkten umsetzen zu können, lade ich Sie/Dich herzlich ein zu einer PräventionsAuffrischungsschulung.

Am: Samstag, 19.03.2022
Von: 09.00-12.30 Uhr
Ort: Pfarrheim St. Mariä Geburt, Salvatorstr. 2 in Stammheim Referentin: Petra Tschunitsch

Eingeladen sind die, die bis einschließlich 2017 (oder früher) eine Grundschulung mitgemacht haben!

Diese Schulung ist dann wieder 5 Jahre gültig, wie auch das neu zu beantragende Erweiterte Führungszeugnis(über die Gemeinde).
Da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist, gilt die Reihenfolge der Anmeldungen. Anmeldeschluss ist der 04.03.2022.

Anmeldung bitte per Mail an mich: m.ch.lutz@web.de
unter Angabe des Namens, der Kontaktdaten, des Geburtsdatums (für das Zertifikat), des Tätigkeitsbereiches und des Jahres der Grundschulung (ggf. ungefähr).

Bitte bedenken: Wer bei uns nicht teilnehmen kann, muss bis Ende 2022 einen Auffrischungskurs beim Erzbistum machen und mit dem Zertifikat im Pfarrbüro St. Hubertus das Erweiterte Führungszeugnis neu beantragen (=Kostenfrei).

Mit freundlichen Grüßen
Monika Lutz,
Pastoralreferentin und Präventionsbeauftragte

Achtung: Es gilt 2G+, d.h. Zertifikate und Bescheinigung über einen negativen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) mitbringen!
Aufgrund der Coronalage ist eine Bewirtung dieses Mal leider nicht möglich. Deshalb bitte Getränke und …für den Eigenbedarf mitbringen.“

Posted in Einladung, Prävention | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »