Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Posts Tagged ‘lesen’

lesen & lesen lassen 2020

Posted by Florian Seiffert - 9. Dezember 2019

Das Katholisches Bildungswerk Köln informiert:

»Ankündigung für das Jahr 2020 / 1. Halbjahr
„lesen & lesen lassen“- Literarisches im Lichtblick

Freitag, 17. Januar 2020 19:30 Uhr
Nachbeben
Gelesen und erzählt von Fabian Wehner
Fabian Wehner hat sich viel mit der Geschichte und den Menschen Ostpreußens beschäftigt und ist damit einem Stück seiner Familiengeschichte auf die Spur gekommen. Besonders die Biografien Vertriebener beschäftigen ihn. Einige davon hat er aufgeschrieben in seinem Buch „Nachbeben“.

Freitag, 21. Februar 2020 19:30 Uhr
Mit einer Bohne zum Mond
Ausgewählte Abenteuergeschichten des Baron Münchhausen
Lesung mit Renate Wagner
Vor 300 Jahren starb der Baron Münchhausen, der schon seine Zeitgenossen mir unglaublichen Geschichten verblüffte. Durch die Edition von Bürger wurden die Geschichten populär und sind es bis heute. Mit Münchhausen und seiner abenteuerlichen Welt wollen wir uns an diesem Abend beschäftigen.

Freitag, 20. März 2020 19:30 Uhr
Lese-Lust
Mit Pfarrerin Anja Fresia
Menschen, die selber gern lesen und vorlesen, laden die Gäste ein, sich an diesem „Lese-Lust“-Abend auf ein neues, überraschendes Lesungsabenteuer einzulassen.
Soviel sei verraten: 3 Buchbegeisterte stellen in abwechslungsreicher und interessanter Manier ihr aktuelles Lieblingsbuch vor. Sie lassen das Publikum teilhaben an ihrer Liebe zu Büchern, informieren über jeweilige Autoren und Hintergründe und wollen uns im besten Fall ebenfalls für ihr Lieblingsbuch begeistern und zum Selberlesen anregen. Dabei dürfen die Gäste sich auf eine bunte Genre-Mischung freuen: Romane, Krimis, Sachbücher, Historisches… Es besteht die Möglichkeit, zu den Beiträgen Fragen zu stellen oder in einen regen Austausch über die Bücher zu kommen. Aus Liebe zu Büchern wollen wir Ihre „Lese-Lust“ wecken!

Freitag, 17. April 2020 19:30 Uhr
Der Hunger der Lebenden
Autorenlesung mit Beate Sauer
Köln, Juni 1947. Eine Hitzewelle plagt die von Krieg und Hunger gezeichnete Stadt. Friederike Matthée von der Weiblichen Polizei untersucht den Mord an einer früheren Kollegin. Die Beamtin überwachte während des Nationalsozialismus die Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in Polizeilichen Jugendschutzlagern. Die Zustände dort gehen Friederike nahe, Erinnerungen an ihre Flucht aus Ostpreußen werden in ihr wach. Der Fall bringt sie und Richard Davies von der Royal Military Police wieder zusammen. Der Offizier Richard schwankt zwischen beruflichem Ethos und seinem Hass auf die Deutschen. Friederike überschreitet einmal mehr ihre Befugnisse, um den Fall aufzuklären. Der zweite Fall für Friederike Matthée

Freitag, 15. Mai 2020 19:30 Uhr
Helmut James und Freya von Moltke
Abschiedsbriefe Gefängnis Tegel
September 1944 bis Januar 1945
in Auszügen gelesen von Barbara Günster und Bernhard Riedl
Anfang 2010 wurde bekannt, dass der Briefwechsel zwischen Helmuth James und Freya von Moltke aus den letzten Wochen vor seiner Hinrichtung wie durch ein Wunder komplett erhalten ist. Die politisch und persönlich offenherzigen Briefe, die vom Gefängnispfarrer Harald Poelchau unter Einsatz seines Lebens fast täglich an der Zensur vorbeigeschmuggelt wurden, sind das aufwühlende Zeugnis einer großen Liebe in den Zeiten des Widerstands gegen ein unmenschliches Regime. Berlin Tegel, im Herbst 1944: Der 37 Jahre alte Jurist und Widerständler Helmuth James von Moltke wartet auf seinen Prozess vor dem Volksgerichtshof –
und auf seine Hinrichtung. Während sowjetische Truppen auf seine Heimat Kreisau in Schlesien vorrücken und Weggefährten gehenkt werden, wechselt er täglich Briefe mit seiner Frau Freya: Es geht um ihre Liebe und die Lage in Kreisau, die Situation im Gefängnis und die Vorbereitung auf den Tod, aber auch um den Widerstand und um Wege zur Rettung.

Freitag, 19. Juni 2020 19:30 Uhr
Ludwig van Beethoven – „Ich höre keine Worte mehr, ich höre nur noch Töne…“ Lesung mit der Rezitatorin Ingeborg Semmelroth
Ein böses Familienerbe:
Trunksucht bei Großmutter und Vater,
Schwindsucht bei Mutter und Bruder,
Ein Genie, aber kein ‚Titan‘
Der Pockennarbige, geliebt von vielen Frauen,
Syphilis, die Ursache aller seiner Krankheiten?,
Taub mit 25 Jahren,
Fast jedes Jahr ein anderer Arzt,
Heilversuche durch Galvanismus, Magnetismus, Punscheis
Das erschütternde Ergebnis der Leichensektion.

Veranstaltungsort: Lichtblick – Café + mehr,
Gisbertstr. 98, Stammheim, Tel: 666150
Eintritt frei! Spenden erwünscht.

„lesen & lesen lassen“- Literarisches im Lichtblick ist ein kultureller Einstieg in das Wochenende jeweils am dritten Freitag im Monat um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Über Spenden freuen wir uns.

Wir laden herzlich ein!
KÖB St. Mariä Geburt Stammheim,
KÖB St. Hubertus Flittard,
KÖB St. Bruder Klaus,
Lichtblick – Café + mehr,
Evang. Brückenschlaggemeinde
Stammheim / Flittard,
Kath. Bildungswerk Köln«

2020-lesen-lassen.pdf

Posted in Ökumene, Bücherei, Einladung, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Lesen & Lesen lassen 2019/2

Posted by Florian Seiffert - 8. Mai 2019

Das Katholisches Bildungswerk Köln schickt die Ankündigungen unsere Leseveranstaltungen im Café Lichtblick von September bis Dezember 2019:

„lesen & lesen lassen“- Literarisches im Lichtblick Veranstaltungen im zweiten Halbjahr 2019 wie immer am jeweils dritten Freitag im Monat

Freitag, 20. September 2019 19:30 Uhr
Clara Schumann zum 200. Geburtstag
Lesung mit Eva Weissweiler
Ulrich Deppe, Klavier
Am 13. September jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag der in ihrer Zeit der Romantik gefeierten Pianistin Clara Schumann, geborene Wieck. Von ihrem Vater zum Wunderkind erzogen und als solches vermarktet und später als Ehefrau von Robert Schumann, fristete ihr Talent als Komponistin ein Schattendasein. Die Musikwissenschaftlerin Eva Weissweiler wirft Schlaglichter auf Leben und Werk von Clara Schumann. Der Pianist Ulrich Deppe bringt einige Kompositionen Clara Schumanns zu Gehör.

Freitag, 18. Oktober 2019 19:30 Uhr
Verbrechen
von Ferdinand von Schirach
gelesen von der Rezitatorin Ingeborg Semmelroth

Ferdinand von Schirach hat es in seinem Beruf als Strafverteidiger alltäglich mit Menschen zu tun, die Extremes getan oder erlebt haben. Das Ungeheuerliche ist bei ihm der Normalfall. Er vertritt Unschuldige, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind, ebenso wie Schwerstkriminelle. Deren Geschichten erzählt er. Von sich selber sagt er „Ich schreibe über Strafverfahren, ich habe in mehr als 700 verteidigt. Aber eigentlich schreibe ich über den Menschen, über sein Scheitern, seine Schuld und seine Großartigkeit.“

Freitag, 15. November 2019 19:30 Uhr
Märchen aus Skandinavien

Das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse ist Norwegen. Vor allem bekannt ist es für Krimis, aber wie auch die anderen skandinavischen Länder, reich an Märchen­erzählungen. Das Team von „lesen & lesen lassen“ hat davon einige ausgewählt.

Freitag, 20. Dezember 2019 19:30 Uhr
Weihnachten bei Theodor Fontane
Gedichte, Briefe und Auszüge aus Erzählungen
Vorgelesen von Bernhard Riedl

In diesem Jahr am 30. Dezember jährt sich der Geburtstag des Dichters, den viele als den Autor von „Effi Briest“ und des „Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ kennen, zum 200. Mal. Wir widmen Theodor Fontane (1819–1898) einen winterlichen Abend, in dem wir ihn selbst in Briefauszügen zu Wort kommen lassen, sowie in Gedichten und Auszügen aus seinen Erzählungen, die die Jahreszeit und das Weihnachtsfest thematisieren.

Veranstaltungsort: Lichtblick – Café + mehr
Gisbertstr. 98, Stammheim, Tel: 666150
Eintritt frei! Spenden erwünscht.

Wir laden herzlich ein!
KÖB St. Mariä Geburt Stammheim, KÖB St. Hubertus Flittard, KÖB St. Bruder Klaus, Lichtblick – Café + mehr, Evang. Brückenschlaggemeinde Stammheim / Flittard, Kath. Bildungswerk Köln

Ankündigung zweites Halbjahr 2019.docx

Posted in Christen am Rhein, Einladung, Flittard, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Lesen und Lesen lassen 2019

Posted by Florian Seiffert - 5. Dezember 2018

Das Katholische Bildungswerk Köln schickt die Termine und Themen der Reihe „lesen & lesen lassen“ im ersten Halbjahr 2019 im Café Lichtblick und mehr. Wir laden herzlich ein.

lesen und lesen lassen

lesen und lesen lassen

Posted in Einladung, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Literarisches im Lichtblick – 2. Halbjahr 2018

Posted by Florian Seiffert - 14. Juni 2018

Ankündigung für das Jahr 2018 / 2. Halbjahr
„lesen & lesen lassen“- Literarisches im Lichtblick

Freitag, 21. September 2018 – 19:30 Uhr
Ein Mensch – gereimte und ungereimte Einsichten in Eugen Roth
Ausgewählt und vorgetragen von Bernhard Riedl

Freitag, 19. Oktober 2018 – 19:30 Uhr
Die Reformatorin von Köln
Autorenlesung mit Bettina Lausen

Freitag, 16. November 2018 – 19:30 Uhr
Schatten ohne Licht
Autorenlesung mit Marcus S. Theis

Freitag, 21. Dezember 2018 – 19:30 Uhr
Alle Jahre wieder – Ein Abend mit Geschichten zu Advent und Weihnachten
Gelesen von Gabriele Scharnagel, Renate Wagner, Marga Dewald und Annemarie Gorny

Veranstaltungsort: Lichtblick – Café + mehr
Gisbertstr. 98, Stammheim, Tel: 666150
Eintritt frei! Spenden erwünscht.

Wir laden herzlich ein!
KÖB St. Mariä Geburt Stammheim,
KÖB St. Hubertus Flittard,
KÖB St. Bruder Klaus, Lichtblick – Café + mehr,
Evang. Brückenschlaggemeinde Stammheim Flittard,
Kath. Bildungswerk Köln

Posted in Ökumene, Bücherei, Einladung, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

lesen & lesen lassen – Literarisches im Lichtblick 2014

Posted by Florian Seiffert - 16. Januar 2014

lesen & lesen lassen
Literarisches im Lichtblick – Café + mehr
am 3. Freitag im Monat
17. Januar 2014
21. Februar 2014
21. März 2014
16. Mai 2014
20. Juni 2014

lesen und lesen lassen

lesen und lesen lassen

Posted in Stammheim | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »