Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Posts Tagged ‘Lichtblick’

Lesen & Lesen lassen 2019/2

Posted by Florian Seiffert - 8. Mai 2019

Das Katholisches Bildungswerk Köln schickt die Ankündigungen unsere Leseveranstaltungen im Café Lichtblick von September bis Dezember 2019:

„lesen & lesen lassen“- Literarisches im Lichtblick Veranstaltungen im zweiten Halbjahr 2019 wie immer am jeweils dritten Freitag im Monat

Freitag, 20. September 2019 19:30 Uhr
Clara Schumann zum 200. Geburtstag
Lesung mit Eva Weissweiler
Ulrich Deppe, Klavier
Am 13. September jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag der in ihrer Zeit der Romantik gefeierten Pianistin Clara Schumann, geborene Wieck. Von ihrem Vater zum Wunderkind erzogen und als solches vermarktet und später als Ehefrau von Robert Schumann, fristete ihr Talent als Komponistin ein Schattendasein. Die Musikwissenschaftlerin Eva Weissweiler wirft Schlaglichter auf Leben und Werk von Clara Schumann. Der Pianist Ulrich Deppe bringt einige Kompositionen Clara Schumanns zu Gehör.

Freitag, 18. Oktober 2019 19:30 Uhr
Verbrechen
von Ferdinand von Schirach
gelesen von der Rezitatorin Ingeborg Semmelroth

Ferdinand von Schirach hat es in seinem Beruf als Strafverteidiger alltäglich mit Menschen zu tun, die Extremes getan oder erlebt haben. Das Ungeheuerliche ist bei ihm der Normalfall. Er vertritt Unschuldige, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind, ebenso wie Schwerstkriminelle. Deren Geschichten erzählt er. Von sich selber sagt er „Ich schreibe über Strafverfahren, ich habe in mehr als 700 verteidigt. Aber eigentlich schreibe ich über den Menschen, über sein Scheitern, seine Schuld und seine Großartigkeit.“

Freitag, 15. November 2019 19:30 Uhr
Märchen aus Skandinavien

Das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse ist Norwegen. Vor allem bekannt ist es für Krimis, aber wie auch die anderen skandinavischen Länder, reich an Märchen­erzählungen. Das Team von „lesen & lesen lassen“ hat davon einige ausgewählt.

Freitag, 20. Dezember 2019 19:30 Uhr
Weihnachten bei Theodor Fontane
Gedichte, Briefe und Auszüge aus Erzählungen
Vorgelesen von Bernhard Riedl

In diesem Jahr am 30. Dezember jährt sich der Geburtstag des Dichters, den viele als den Autor von „Effi Briest“ und des „Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ kennen, zum 200. Mal. Wir widmen Theodor Fontane (1819–1898) einen winterlichen Abend, in dem wir ihn selbst in Briefauszügen zu Wort kommen lassen, sowie in Gedichten und Auszügen aus seinen Erzählungen, die die Jahreszeit und das Weihnachtsfest thematisieren.

Veranstaltungsort: Lichtblick – Café + mehr
Gisbertstr. 98, Stammheim, Tel: 666150
Eintritt frei! Spenden erwünscht.

Wir laden herzlich ein!
KÖB St. Mariä Geburt Stammheim, KÖB St. Hubertus Flittard, KÖB St. Bruder Klaus, Lichtblick – Café + mehr, Evang. Brückenschlaggemeinde Stammheim / Flittard, Kath. Bildungswerk Köln

Ankündigung zweites Halbjahr 2019.docx

Werbeanzeigen

Posted in Christen am Rhein, Einladung, Flittard, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Literarisches im Lichtblick – 2. Halbjahr 2018

Posted by Florian Seiffert - 14. Juni 2018

Ankündigung für das Jahr 2018 / 2. Halbjahr
„lesen & lesen lassen“- Literarisches im Lichtblick

Freitag, 21. September 2018 – 19:30 Uhr
Ein Mensch – gereimte und ungereimte Einsichten in Eugen Roth
Ausgewählt und vorgetragen von Bernhard Riedl

Freitag, 19. Oktober 2018 – 19:30 Uhr
Die Reformatorin von Köln
Autorenlesung mit Bettina Lausen

Freitag, 16. November 2018 – 19:30 Uhr
Schatten ohne Licht
Autorenlesung mit Marcus S. Theis

Freitag, 21. Dezember 2018 – 19:30 Uhr
Alle Jahre wieder – Ein Abend mit Geschichten zu Advent und Weihnachten
Gelesen von Gabriele Scharnagel, Renate Wagner, Marga Dewald und Annemarie Gorny

Veranstaltungsort: Lichtblick – Café + mehr
Gisbertstr. 98, Stammheim, Tel: 666150
Eintritt frei! Spenden erwünscht.

Wir laden herzlich ein!
KÖB St. Mariä Geburt Stammheim,
KÖB St. Hubertus Flittard,
KÖB St. Bruder Klaus, Lichtblick – Café + mehr,
Evang. Brückenschlaggemeinde Stammheim Flittard,
Kath. Bildungswerk Köln

Posted in Ökumene, Bücherei, Einladung, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Offenes Adventslieder singen So. 4. Advent im Lichtblick

Posted by vnestler - 13. Dezember 2016

Wir laden herzlich ein zum:
Offenen Adventsliedersingen 2016:

Offenes Adventsliedersingen 2016

Offenes Adventsliedersingen 2016

Posted in Ökumene, Chor, Christen am Rhein, Einladung | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

20 Jahre miteinander, füreinander

Posted by vnestler - 11. April 2016

Das Lichtblick – Café + mehr feiert Jubiläum
am 5. Mai 2016 (Christi Himmelfahrt)

In diesem Jahr feiert das das ökumenisches Stadtteil-Projekt der evangelischen und katholischen Gemeinden in Stammheim und Flittard – sein zwanzigjähriges Bestehen.

Ein Grund zur Dankbarkeit und Freude. Und natürlich wird auch gefeiert: An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, den 5. Mai 2016, findet ein Straßenfest mit Trödelmarkt, Sponsorenlauf und der Möglichkeit, zusammen zu sitzen, zu essen und zu klönen, statt. Los geht es nach dem gemeinsamen Sternmarsch der beiden Ortsgemeinden (ehemals: ökumenische Christus­prozession) bis zum späten Nachmittag.

Gottesdienste / Messen / Prozession

  • 9:00 Uhr
    Gottesdienst im Johanniter-Stift in Köln-Flittard und
    Heilige Messe in St. Pius in Köln-Flittard;
    anschließend gemeinsame Prozession nach Stammheim
  • 9:30 Uhr
    Gottesdienst in der Immanuel-Kirche (Bonhoefferstraße 10) und
    Heilige Messe in St. Johannes Evangelist (Ricarda-Huch-Str. 1);
    anschließend gemeinsame Prozession
  • ca. 11:00 Uhr
    gemeinsamer Abschluss der beiden Prozessionen
    in der Scharffensteinstraße am

Straßenfest

  • 11:30 Uhr
    Beginn Straßenfest mit Grill, Kuchen, Kinderangebot,
    Trödelmarkt (im Anschluss an den gemeinsamen Abschluss)

Sie möchten das Fest unterstützen?  Infos auch unter: http://www.lichtblick-cafe.de/info-unterstuetzung.pdf

Posted in Artikel, Ökumene, Einladung, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

10 Jahre Lichtblick-Leitung: Antje Gensichen

Posted by Florian Seiffert - 27. Januar 2014

Christa Hastedt mailt:

Antje Gensichen

Antje Gensichen

Immer neue Ideen!
10 Jahre Lichtblick-Leitung: Antje Gensichen

Im März 2014 wird das Lichtblick – Café + mehr bereits 18 Jahre alt – und ist so lebendig wie eh und je. Hauptverantwortlich dafür ist Antje Gensichen, die im November 2003 die Leitung von Gerd Pfahl übernahm und jetzt also seit 10 Jahren die Arbeit dieser ökumenischen Begegnungsstätte in Stammheim prägt.

Damit so eine Einrichtung als „Kirche auf dem Markt“, d.h. unter normalen Konkurrenzbedingungen, bestehen kann, benötigt sie eine Leitung, die in der Lage ist, auf die sich ständig ändernden Bedingungen und Herausforderungen zu reagieren. Und genau diese Fähigkeit hat Antje Gensichen in den zurückliegenden Jahren immer wieder bewiesen.
Dazu gehören vier besondere Gaben:

1. Mitarbeiter-Pflege
Die ehrenamtlich und nebenberuflich Mitarbeitenden erzählen immer wieder davon, in wie hohem Maße ihre eigene Motivation von der aufmerksamen und regelrecht fürsorglichen Begleitung von Antje Gensichen lebt. Dabei geht es ihr z.B. darum, die unterschiedlichen zeitlichen Kapazitäten, persönlichen Fähigkeiten und Neigungen der Mitarbeitenden zu berücksichtigen, passende Miniteams zusammenzustellen und möglichst Arbeitsüberlastung zu vermeiden. Zur Not springt sie selbst ein. Die Mitarbeit soll Freude machen!

2. Organisations-Kompetenz
Ein so komplexes Gebilde mit über 40 Mitarbeitenden und den unterschiedlichen Arbeitsbereichen

  • Café,
  • Buchladen,
  • Eine-Welt-Laden,
  • Second-Hand-Bücher,
  • Kleiderkammer,
  • Kulturprogramm,
  • Vermietungen,

kann natürlich nur funktionieren, wenn die Arbeit klar strukturiert und organisiert ist. Antje Gensichen sorgt dafür, allerdings bewusst nicht allein, sondern im Team mit einigen anderen, die im „Strukturkreis“ Verantwortung übernehmen. Zu ihrer Organisations-Kompetenz gehört auch, dass sie Dinge, die nicht ihren eigenen Gaben entsprechen, an andere delegiert, die das besser können.
3. Strategisches Denken und der Blick über den Tellerrand
Großen Wert legt Antje Gensichen auf fortlaufende strategische Konzeptentwicklung, damit sich die Arbeit ja nicht auf alten Lorbeeren ausruht, sondern immer die Nase im Wind hat. Dabei ist ihr einerseits die ökumenische Zusammenarbeit mit der katholischen Gemeinde ein großes Herzensanliegen. Andererseits geht ihr Blick immer über den Tellerrand auf der Suche nach neuen Mitarbeitenden, neuen Zielgruppen (Kunden), neuen Kooperationspartnern. Und sie wird nicht müde, Fragen zu stellen, die falsche Selbstverständlichkeiten wieder öffnen.

4. Immer neue Ideen

  • Tupperschüsseln,
  • über 100 Lesungen,
  • „Zettel-Wirtschaft“,
  • Dankeschön-Abendessen,
  • Fürbitt-Kasten,
  • Tesa-Krepp,
  • „Gott sei Dank“-Kartenaktionen,
  • Frühstück vom Baum,
  • Strukturkreis,
  • das mobile Café „Kirche im Veedel“,

das sind nur einige Stichworte für Antje Gensichens viele innovative Ideen. Mit der letztgenannten hat sie sogar im Rahmen der Evangelischen Kirche im Rheinland und der EKD verschiedene Preise abgeräumt.

So konnte der ökumenische Leitungskreis im November insgesamt erfreut feststellen, dass nicht nur die vor einigen Jahren aktualisierte Konzeption, sondern auch detailliertere Zielvorgaben in erstaunlich hohem Maße verwirklicht worden sind.

Ein herzliches Dankeschön an Antje Gensichen für diese 10 Jahre erfolgreicher Arbeit im Lichtblick – Café + mehr.

Gerold Vorländer
Ev. Brückenschlag-Gemeinde Köln-Flittard/Stammheim

Posted in Artikel, Ökumene | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

Die 100. Lesung im Lichtblick

Posted by Florian Seiffert - 27. Januar 2014

Christa Hastedt mailt:

Die 100. Lesung im Lichtblick!
„lesen & lesen lassen“ ein Dauerbrenner

Seit 2004 findet immer am dritten Freitag des Monats im Lichtblick – Café + mehr die Literaturreihe „lesen & lesen lassen“ statt. Inzwischen ist sie zu einer Stammheimer Institution geworden, die sich ungebrochener Beliebtheit erfreut.

Am 15. November 2013 stand die 100. Lesung an! Lange vorbereitet, wurde es ein abwechslungsreicher und fröhlicher Abend mit lieben und treuen Ehrengästen. Im vollbesetzten Lichtblick freuten sich die Zuhörer über literarische Überraschungen der besonderen Gäste, die allesamt schon häufiger zum Lesen geladen waren.
Frau Dr. Beuys las aus ihrem Lieblingsmärchen „Die Schneekönigin“. Professor Göttert gab einiges aus seinem amüsanten Buch „Daumendrücken, der ganz normale Aberglaube im Alltag“ preis. Manfred Kock, ehemaliger Ratsvorsitzender der EKD, trug einen bewegenden Ausschnitt aus dem Buch „Hiob“ von Joseph Roth vor. Frau Dr. Fürst, die für die Organisation der Abende verantwortlich ist, führte zwischen den einzelnen Lesungen zusammen mit Frau Gensichen, der Leiterin des Lichtblick, interessante Gespräche mit den Gästen.
Nach rund zwei unterhaltsamen Stunden in gemütlicher Atmosphäre – auch für das leibliche Wohl war gesorgt – konnten die Zuhörer Wünsche für kommende Lesungen äußern.

Eine gelungene Veranstaltung! Nun geht es mit großem Eifer in die Vorbereitung für die nächsten Literaturabende. Bereits im September 2014 gibt es erneut etwas zu feiern: das 10-jährige Jubiläum von „lesen & lesen lassen“. Auch dafür werden sich die Organisatorinnen sicher wieder etwas Besonderes einfallen lassen.

Marga Dewald, Christa Hastedt

Lesung Lichtblick

Lesung Lichtblick

Lesung Lichtblick

Lesung Lichtblick

Lesung Lichtblick

Lesung Lichtblick

Posted in Uncategorized | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Kleiderkammer: Erfolgreiches Projekt sucht Helfer/innen

Posted by Florian Seiffert - 26. Januar 2014

Antje Gensichen mailt einen Artikel von Stefan Nestler:

Erfolgreiches Projekt sucht Helfer/innen

Die Kleiderkammer im „Café Lichtblick + mehr“ in Stammheim hat schon 15 Jahre auf dem Buckel. Allein das zeigt, wie nötig und akzeptiert dieses Angebot ist. Menschen mit schmalem Geldbeutel können hier günstig an gut erhaltene Kleidung kommen. Wer Hartz IV bezieht und jeden Euro umdrehen muss, ist dafür dankbar. Auch die Umwelt freut sich. Jedes Kleidungsstück, das weiter genutzt wird, muss nicht neu produziert werden.
Auch diejenigen, die ihre – aus welchen Gründen auch immer – abgelegte Kleidung der Kleiderkammer zur Verfügung stellen, profitieren. Haben etwa Menschen gerade einen lieben Angehörigen verloren und dessen Kleiderschränke geräumt, hilft es ihnen, zu wissen, dass die Kleidung des Verstorbenen nicht einfach auf dem Müll landet, sondern bei anderen Menschen „weiterlebt“.
Nicht zuletzt freut sich auch das „Café Lichtblick“ über die finanzielle Unterstützung seiner Arbeit durch die Erlöse der Kleiderkammer. Die Kleidungsstücke werden gegen kleine Spenden abgegeben, die in die Kasse des Fördervereins wandern.
Engagiertes Team
Die Erfolgsgeschichte der Kleiderkammer in den vergangenen zwölf Jahren ist mit zwei Namen verbunden: Frau Schmitt und Frau Bröcher. Die beiden engagieren sich seit den Anfangstagen ehrenamtlich, manchmal wenden sie für das Projekt 15 bis 20 Stunden pro Woche auf. (VIELEN DANK!) Mehrmals in der Woche sichten und sortieren sie die Kleidungsstücke, die abgegeben wurden.
Der größte Teil wandert in die Regale der Kleiderkammer im Untergeschoss des Cafés. Der Rest wird an die so genannte „Brockensammlung“ der Bethel-Stiftung geschickt, mit deren Erlösen Arbeitsplätze für Behinderte mit finanziert werden. Einige wenige stark verschmutzte oder löchrige Kleidungsstücke landen in der Mülltonne. (Bitte solche Kleidung erst gar nicht im Lichtblick abgeben!) Jeden Donnerstag ist die Kleiderkammer vormittags geöffnet. Dann geben Frau Schmitt und Frau Bröcher die Kleidungsstücke an Interessierte ab.
Auch Sie wollen das Projekt Kleiderkammer unterstützen? Dann stellen Sie uns bitte gut erhaltene Kleidung zur Verfügung – oder erwerben sie gegen eine Spende das eine oder andere Stück! Wir suchen auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die bereit sind, sich ein paar Stunden pro Woche um die Kleiderkammer zu kümmern. Bei Interesse sprechen sie bitte während der Öffnungszeiten des „Café Lichtblick“ dessen Leiterin Antje Gensichen an.

Stefan Nestler

Kleiderkammer

Kleiderkammer

Kleiderkammer

Kleiderkammer

Kleiderkammer

Kleiderkammer

Kleiderkammer

Kleiderkammer

Kleiderkammer

Kleiderkammer

Posted in Artikel, Ökumene, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

lesen & lesen lassen – Literarisches im Lichtblick 2014

Posted by Florian Seiffert - 16. Januar 2014

lesen & lesen lassen
Literarisches im Lichtblick – Café + mehr
am 3. Freitag im Monat
17. Januar 2014
21. Februar 2014
21. März 2014
16. Mai 2014
20. Juni 2014

lesen und lesen lassen

lesen und lesen lassen

Posted in Stammheim | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Auftritt des Kirchenkabaretts Klüngelbeutel: 11.01.2014

Posted by Florian Seiffert - 13. Oktober 2013

Plakat

Plakat


Der Ökumeneausschuss Köln-Flittard/Stammheim/Bruder-Klaus lädt ein:

Samstag 11.01.2014 Immanuel-Kirche 19.30h (Einlass 19h)
Bonhoefferstr. 10, 51061 Köln-Stammheim
Karten: €14 (ermäßigt €10) Vorverkauf: Lichtblick – Café + mehr Tel.: 0221 / 666150

Posted in Ökumene, Einladung, Stammheim | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

EM-Public Viewing

Posted by Florian Seiffert - 3. Juni 2012

Gerd Nesgen mailt:

Posted in Einladung | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »