Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Archive for September 2017

Finanzbedarfsmeldungen 2018 für Gruppierungen und Chöre

Posted by N. Groeger - 28. September 2017

Aus gegebenem Anlass möchte ich alle Betroffenen darauf hinweisen,
dass die Bedarfsmeldungen für Mittel aus dem Finanzkonzept der Kirchengemeinde
für das Jahr 2018 bis zum 31.10.17 im
Pfarrbüro Stammheim,
Salavtorstr. 3
51061 Köln
formlos vorliegen müssen.
Bitte mit Name der Gruppierung / Bankverbindung / Telefon Nr. und/oder E-Mailadresse / Ansprechpartner.
Bei Gruppierungen und Chöre muss eine unterschriebene Mitgliederliste (Anlage2/Anlage3) beigefügt werden !!
Dies kann auch per E-Mail gemacht werden (maria-geburt@t-online.de).
Nur wenn sie dort vorliegen, werden diese Anträge auch entsprechend bearbeitet.
Nachfragen sind dort unter der
Tel. Nr.: 0221/662561,
möglich.

Die Abrechnungen für 2017 sollten bis spätestens 31.01.18 ebenfalls im Pfarrbüro Stammheim vorliegen.
Es werden erst Auszahlungen für 2018 angewiesen, wenn die Abrechnung für 2017 vorliegt.

An den zu nutzenden Vordrucken zur Abrechnung hat es keine Änderungen gegeben.
Sie sind im Blog http://www.christen-am-rhein.com unter
Pfarramt-> Formulare und weitere Hinweise
abgelegt und können auch dort heruntergeladen werden.
Oder zur Übersicht hier klicken .

Einzelne Formulare:
Abrechnungsübersicht (Anlage1)
Mitgliederliste Gruppierungen (Anlage2)
Mitgliederliste Chöre (Anlage3)
Auftrittsübersicht Chöre/Musik (Anlage4)

Advertisements

Posted in Christen am Rhein, Finanzen, Hinweise, PGR | Leave a Comment »

KFD St. Pius X.

Posted by michaelcziba - 27. September 2017

Wichtiger Hinweis! Das Gemeindefrühstück am 4. Oktober in St. Pius X. im Anschluss an die Frauenmesse entfällt!

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum 26. Sonntag im Jahreskreis

Posted by michaelcziba - 26. September 2017

Liebe Gemeindemitglieder. Im heutigen Evangelium (Mt 21,28-32) spricht Jesus eine Drohung aus. Wem gilt sie? Und wie ist das mit den Zöllnern und Dirnen? Sind sie Jesu Favoriten, und haben sie den Vortritt in das Reich Gottes? Die Drohung ist an jene ergangen, die gemeint haben, sie seinen die Favoriten; ihnen komme der erste und womöglich ausschließliche Anspruch auf die Erlösung zu. ihr Anspruchsdenken – und damit jedes Anspruchsdenken gegenüber Gott – weist der Herr entschieden zurück. Niemand kann seine Erwählung wie einen gesicherten Besitz betrachten. Jederzeit kann sich das Blatt wenden. Ja, es hat sich bereits für diejenigen gewendet, die das ewige Heil wie einen Pensionsanspruch betrachten. Zöllner und Dirnen üben kein erstrebenswertes Gewerbe aus, ganz sicher nicht in den Augen Jesu. Sie sind bedauerlich arm. Ihr Leben führt ins Verderben, wenn sie sich nicht bekehren. Aber wenn sie sich dessen bewusst werden, dann wird ihnen auch klar, wie arm sie sind. Und dann wissen sie auch, dass sie Gott nichts anzubieten haben als leere Hände, die sie ihm wie Bettler entgegenstrecken können, damit er sie fülle. Dann gehören sie zu denen, die der Herr mit den Worten selig gepriesen hat: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich.

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Protokoll OM-Runde

Posted by jnestler - 21. September 2017

Hier ist das September-Protokoll der OberMinistranten-Runde:

Protokoll_OM-Runde_2017_09_20

Posted in MessdienerInnen, OM-Runde | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum 25. Sonntag im Jahreskreis

Posted by michaelcziba - 21. September 2017

Liebe Gemeindemitglieder, die heutige Bibelstelle (Mt 20,1-16a) wird heutzutage gerne im Sinne der sozialen Gerechtigkeit gedeutet. Aber das eigentlich am Thema dieses Gleichnisses vorbei. Es geht hier nicht so sehr um die Arbeiter, sondern um den Arbeitgeber. Die Arbeiter verhalten sich so, wie man es erwartete. Die wahrscheinlich im etwas ruppigen Ton vorgetragene Beschwerde – es fehlt ja die Anrede an den Gutsherren – kann uns nicht überraschend. Eher dagegen die Reaktion des Gutsbesitzers. Er redet den Beschwerdeführer ruhig an. „Mein Freund“ sagt er zu ihm; und das ist keineswegs ironisch gemeint. Jesus hat das Gleichnis denen erzählt, die sich immer wieder darüber ärgerten, dass er den Zöllnern und Sündern den vollen Lohn des Himmels verheißen, als diese ihn um sein Erbarmen baten. Auch wir fragen: Ist das gerecht? Was haben jene von ihrer Anstrengung, die sich ihr Leben lang bemüht haben, das Böse zu meiden und das Gute zu tun? Abgesehen davon, dass das wohl niemanden so ganz gelingt, sollte sich keiner von uns vorschnell zu denen rechnen, die „den ganzen Tag, die Last der Hitze und der Arbeit ertragen“ haben. Den meisten von uns kann es doch nur recht sein, wenn Gott so gut ist, dass er uns den ewigen Lohn auch dann gewährt, wenn wir erst spät in seinen Weinberg gelangen. Das ist nun allerdings alles andere als eine Aufforderung zur sorglosen Verschiebung der eigenen Bekehrung auf das Alter. Wer weiß schon, wie spät es für ihn ist? Ob die Arbeitssuchenden Männer auf dem Markt wohl auch am Abend den vollen Lohn erhalten hätten, wenn sie gesagt hätten: „Ja, ja wir kommen schon. Aber du hast bestimmt Verständnis für, wenn wir noch ein bisschen in der Sonne sitzen. Kurz vor Feierabend sind wir dann da.“ Ich glaube: Wer am Abend der Gerechtigkeit des Reiches Gottes erfahren will, der muss schon deutlich machen, das er sich wenigstens auf den Weg macht in den Weinberg des Herrn, vor allem dann wenn er gerufen wird – ganz gleich zu welcher Stunde. (Pfr. Michael Cziba)

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Rosenkranzandachten im Monat Oktober

Posted by michaelcziba - 20. September 2017

Liebe Gemeindemitglieder. Herzliche Einladung zu unseren Rosenkranzandachten im Monat Oktober. An jedem Dienstag feiern wir sie um 17.30 Uhr in St. Mariä Geburt, jeden Freitag um 17.30 Uhr in St. Hubertus und jeden Freitag um 18.00 Uhr in St. Bruder Klaus. Dazu wie immer jeden Freitag (wie auch im ganzen Jahr) um 15.00 Uhr in St. Pius X.

Posted in Gottesdienstzeit, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Protokoll der Gemeindevertretung Bruder Klaus vom September 2017

Posted by Sandra Wirz - 19. September 2017

Hier können Sie das Protokoll der turnusmäßigen Sitzung von St. Bruder Klaus von September 2017 nachlesen. Schwerpunkt dieser Sitzung ist das anstehende Pfarrfest in St. Bruder Klaus.

Protokoll GVO_09_2017_170910

Posted in Christen am Rhein, Gemeindevertretung vor Ort, Pfarrfest, Protokoll, St. Bruder Klaus | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Abendmesse mit den Kirchenchören Cäcilia Stammheim und Cäcilia Flittard in BKS

Posted by N. Groeger - 18. September 2017

Alle Gemeindemitglieder sind recht herzlich eingeladen zu diesem besonderem Gottesdienst.
Gemeinsame Abendmesse

 

Posted in Chor, Einladung, Flittard, Kirchenchor, St. Bruder Klaus, St. Mariä Geburt, Stammheim | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Protokoll GvO St.Hubertus und St.PiusX. vom 12.09.2017

Posted by N. Groeger - 17. September 2017

Vielen Dank an Ingrid Lammich.
Protokoll GvO Flittard 12-09-17

Posted in Christen am Rhein, Gemeindevertretung vor Ort, Protokoll, St. Hubertus, St. Pius X. | Leave a Comment »

Protokoll GvO St.Hubertus und St.PiusX. vom 20.06.2017

Posted by N. Groeger - 13. September 2017

Vielen Dank an Ingrid Lammich.
Protokoll GvO Flittard 20-06-17

Posted in Flittard, Gemeindevertretung vor Ort, Protokoll, St. Hubertus, St. Pius X. | Leave a Comment »