Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Archive for the ‘Pfarrverbandskonferenz’ Category

Thema: Zuschüsse für pastorale Veranstaltungen

Posted by Florian Seiffert - 9. März 2010


Weil es etwas in Vergessenheit geraten ist, erinnere ich an die Pfarrverbandskonferenz (PVK) #20 vom 18.10.2007 (Protokoll). Damals wurde beschlossen, dass folgender Antrag auszufüllen ist, damit die PVK ein vernünftige Entscheidungsgrundlage hat, um über Zuschüsse entscheiden zu können.

Da die Beschlüsse der PVK weiter in Kraft sind – es sei denn, der Pfarrgemeinderat beschließt etwas anderes – ist auch weiter dieser Antrag auszufüllen, wenn ein Wochenende, eine Fahrt oder eine Aktion Geld aus dem Topf des PGR braucht. Weitere (weitgestreute) Anträge an Pfarrer Cziba, die Kirchenvorstände etc. braucht es nicht.

Fahrten, Wochenenden und Veranstaltungen, die über den Pfarrgemeinderat abgerechnet bzw. bezuschusst werden sollen, werden wie folgt geplant. Der oder die Verantwortlichen legen rechtzeitig vor dem Start dem Pfarrgemeinderat folgende Übersicht vor:

Zahlen der letzten Fahrt soweit verfügbar und Zahlen für die geplante Fahrt:

  1. gesamte Fahrtkosten (Bus, Bahn etc.)
  2. gesamte Kosten für Unterkunft und Verpflegung
  3. gesamte Programmkosten
  4. erwartete Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  5. Teilnehmerbeitrag (voll) pro Person
  6. gesamter Teilnehmerbeitrag (voll)
  7. Teilnehmerbeitrag (Rabatt nach Bedürftigkeit) pro Person
  8. gesamter Teilnehmerbeitrag (Rabatt nach Bedürftigkeit)
  9. Teilnehmerbeitrag gesamt (Summe Pos. 8+6)
  10. erwartete bzw. geschätzte Zuschüsse insgesamt
  11. Name des / der verantwortlichen Leiters / Leiterin
  12. Namen der Leiter(innen), die mit vorbereitet haben und Teilnehmerbeitragsfrei mitfahren
  13. Durch meine Unterschrift versichere ich, dass aus allen Angeboten das Günstigste gewählt wurde und dass Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit Richtschnur bei der Planung war!

(Datum, Unterschrift)

Diese Übersicht soll es dem PGR (bzw. Vorstand / leitendem Pfarrer) ermöglichen zu überblicken, wie solide die Fahrt geplant ist und welches Risiko (z.B. bei Ausbleiben von erwarteten Zuschüssen) evtl. auf den Pfarrverband/die Pfarrei zukommt (Vieraugenprinzip).

  • Für erwartete Gesamtkosten bis 100 € entscheidet der leitende Pfarrer des Pfarrverbands / der Pfarrei.
  • Bei erwarteten Gesamtkosten zwischen 100€ und 500€ entscheidet der PGR-Vorstand auf seiner nächsten Sitzung (oder per EMail-Umlauf).
  • Bei geschätzten Gesamtkosten über 500€ entscheidet der PGR auf seiner nächsten Sitzung.

Folgende Veranstaltungen des Pfarrverbands / der Pfarrei sollen aus der PGR-Kasse abgerechnet werden können:

  • Messdienerfahrten
  • Messdienerwallfahrten (z.B. Rom) alle 3 bis 4 Jahre
  • Wochenenden der Kommunionkinder
  • Wochenenden der Firmlinge
  • Veranstaltungen der Kar- und Osterwoche (z.B. Nachtwachen, Passchamahl, …)
  • Schulungen für Freizeit- und Gruppenleitungen
  • Veranstaltungen zu kirchlichen Feiertagen

Alle Veranstalter legen jeweils im Dezember eines Jahres dem PGR ihre Jahresplanung für Fahrten und Veranstaltungen, die im nächsten Jahr bezuschusst werden sollen vor. “Spontan“-Fahrten und Veranstaltungen bedürfen der gesonderten Genehmigung durch den PGR.

Advertisements

Posted in Pfarrverbandskonferenz, PGR, Schriftverkehr | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Protokoll der letzten Sitzung der Pfarrverbandskonferenz vom 01.10.2009

Posted by Florian Seiffert - 2. Oktober 2009

Status: Entwurf. Verschweigefrist bis 18.10.2009.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Beate Löhr, Gerda Saalfeld, Manfred Lorenz, Axel Wirz, Christian Böhm, Winfried Felden, Steffen Kern, Franz Josef Ostermann, Florian Seiffert, Pfarrer Busalb, Dechant Pfarrer Cziba.

Die Beschlußfähigkeit wird festgestellt.

Sitzungsdauer: 19:05 – 22:03 Uhr.

Protokoll: Christian Böhm und Florian Seiffert

1. Begrüßung

Franz Josef Ostermann begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur letzten Sitzung der Pfarrverbandskonferenz (PVK).

2. Geistlicher Impuls

Die PVK nimmt sich eine Stunde Zeit, um sich über das Thema Spiritualität im Pfarrverband auseinanderzusetzten, zu diskutieren und mit einander zu beraten und ins Gespräch zu kommen.

3. Geschäftsordnung PGR – Ortsausschuss

Das Dokument Geschäftsordnung PGR – Ortsausschuss wird in seiner letzten Form verabschiedet und dem neuen PGR als Arbeitshilfe ans Herz gelegt.

4. Stand PGR und Ortsausschusswahl 2009

Dechant Pfarrer Cziba berichtet über den Stand der Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten, die sich schwierig gestaltet. Es wird vermutet bzw. als sicher angesehen, dass die 50 Kandidatinnen und Kandidaten, deren Zusage Dechant Pfarrer Cziba als so gut wie sicher hatte, mit Näherkommen der Wahl »kalte Füße« vor der (vielen neuen) Verantwortung bekommen haben.
Die PVK beschließt so viele Frauen und Männer in den PGR zu wählen, wie sich als Kandidatinnen/Kandidaten melden, solange es 14 oder weniger sind – auch wenn das keine eigentliche Wahl im engeren Sinne, sondern ein »Abnicken« ist. Es ist besser, mehr PGR-Mitglieder zu haben, statt Personen auszuschließen, »nur« damit der Pfarrverband eine Wahl hat.
Wenn sich mehr Kandidatinnen und Kandidaten als 14 finden, wird normal gewählt.
Sollten sich für die Ortsausschüsse nicht genügend Kandidatinnen und Kandidaten finden, werden die, die sich gemeldet haben gewählt (zur Wahl gestellt). Der neue Pfarrgemeinderat (PGR) wird dann anschließend gebeten, weitere Personen zu berufen bzw. zu ernennen. Die Wahlordnung gibt hier größere Freiheiten.
Am 08.11.2009 lädt der Wahlausschuß zu einer »Wahlparty« nach St.Mariä Geburt, wo die Stimmen der PGR/OA-Wahl öffentlich ausgezählt werden sollen.
Die PVK bittet Dechant Pfarrer Cziba einen »Hirtenbrief zur PGR-Wahl« zu verfassen, der sich am bisherigen schon sehr guten Wahlaufruf orientieren kann und der am Wochenende in allen Sonntagsmessen verlesen werden soll.

5. Berichte aus den PGRs

Kurze Berichte aus den PGRs des Pfarrverbandes.

6. Verschiedenes

  • Dechant Pfarrer Cziba stellt den Entwurf zu den Weihnachts- und Sylvestergottesdiensten vor, der nach kurzer Beratung angenommen wird.
  • Kosename des Pfarrverbands: Da auf den Pfarrfesten in St.Pius X, Stammheim und St.Bruder Klaus keine Unterschriften für einen neuen Kosenamen gesammelt wurden, wird die Suche durch Unterschriften gestoppt. Der neue PGR soll dieses Problem beraten.
  • Die Öffnungszeiten der Pfarrbüros wurden zum 01.10.2009 leicht verändert.
  • Die Folgedienste (KüsterInnen und Kirchenmusik) werden so organisiert, dass es gegenseitige Vertretungsmöglichkeiten gibt.
  • In den Kirchenvorständen des Pfarrverbandes laufen zu Zeit Überlegungen zur Qualifizierung der vorhanden Kindertagesstätten. Dies schließt eine veränderte Gruppenstruktur und auch Umbau- bzw. Neubaumaßnahemn ein.
  • Dechant Pfarrer Cziba spricht allen Mitgliedern der PVK (auch den abwesenden) für z.T. jahrelange Tätigkeit seinen Dank aus.

Posted in Pfarrverbandskonferenz, Protokoll | 2 Comments »

Geschützt: Einladung Pfarrverbandskonferenz 1. Oktober 2009

Posted by Florian Seiffert - 22. September 2009

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Posted in Pfarrverbandskonferenz, PGR | Verschlagwortet mit: , , , | Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.