Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Archive for Oktober 2017

Geistlicher Impuls zum 31. Sonntag im Jahreskreis

Posted by michaelcziba - 31. Oktober 2017

Liebe Gemeindemitglieder. Wir würden es uns zu leicht machen, wenn wir solche Aussagen Jesu (Mt 23,1-12) einfach den Pharisäern anlasten. Sie betreffen jeden von uns. Sie stellen an jeden von uns die Frage: Wie echt ist mein eigens Leben? Ist das, was ich sage und tue, Ausdruck meines Wesens, oder geht es mir dabei um Wirkung und Selbstdarstellung? Was die anderen von uns halten, spielt vor Gott keine Rolle. Wir dürfen vor Gott sein wie wir sind. Vor Menschen müssen wir oft anders sein, als wir sind, um bei ihnen anzukommen oder weil wir meinen – ohne ihrem Bild von uns zu entsprechen – abgelehnt werden. Damit beginnt aber eigentlich ein Leben aus zweiter Hand, ein Leben, das ständig damit beschäftigt ist, auf seine Wirkung nach außen zu achten. Wir spalten uns auf und können nicht mehr wirklich groß sein. Größe vor Gott aber ist eigentlich dienen. Wir sollten uns einen Ausspruch von Helmut Thielicke vor Augen halten: Gott liebt uns nicht, weil wir so wertvoll sind, sondern wir sind so wertvoll, weil Gott uns liebt.

Advertisements

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Pfarrbrief Bruder Klaus November 2017

Posted by ufiller - 25. Oktober 2017

Der Pfarrbrief St.Bruder Klaus für November 2017 ist erschienen!

Posted in Kreuz und Quer, Pfarrkontakte, St. Bruder Klaus | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Protokoll OberMinistranten-Runde, Oktober

Posted by jnestler - 24. Oktober 2017

Protokoll_OM-Runde_2017-10-24

Posted in MessdienerInnen, OM-Runde | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum 30. Sonntag im Jahreskreis

Posted by michaelcziba - 24. Oktober 2017

Liebe Gemeindemitglieder. Im Heutigen Evangelium (Mt 22,34.40) stellt uns Jesus heute das Gebot der Gottes- und Nächstenliebe vor Augen und betont: An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt seinen Propheten. Der griechische Ausdruck für das Wort hängen lässt an das Hängen einer Tür zwischen zwei Scharnieren denken. denn wäre sie nicht mindestens zweifach befestigt, hängt eine Tür schief. Die Liebe Gottes ist wie eine Tür mit zwei Fixpunkten, um die es sich dreht: die Liebe zu Gott, die Liebe zum Nächsten wie es Joachim Dauer einmal bezeichnet hat. Wer einen dieser beiden Angelpunkte vernachlässigt, hängt in seinem Leben schief. Wer sich auf beide gleichermaßen bezieht, dessen Leben hängt gerade, seine Tür, seine Herzenstür, öffnet sich leicht, und damit kann man sagen: er wird zu einem Treffpunkt Gottes.

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Geistlicher Impuls zum Christkönigssonntag

Posted by michaelcziba - 21. Oktober 2017

Liebe Gemeindemitglieder. Eigentlich weiß man ja nie, sagte mein Vater immer, und hatte immer alles dabei: Pflaster und Geld, eine kleine Flasche Wasser und einen Regenschirm. Er fand es verantwortungslos, nicht für alle Gelegenheiten vorzusorgen. Hätten die fünf törichten Jungfrauen doch auch so einen Vater gehabt! Sie hätten völlig klar gehabt, wie wichtig sie als Lichtträgerinnen für den Brautzug waren. Sie hätten genug Öl dabei gehabt, weil man ja weiß, wie schnell so ein wichtiger Mann aufgehalten werden kann. Sie hätten nicht im entscheidenden Augenblick den Ort des Geschehens verlassen müssen, um dann zu erfahren, dass man nicht einfach da wieder anknüpfen kann, wo man durch eigene Dummheit und Leichtsinn den Anschluss verloren hat. Klug waren die anderen fünf, weil sie ihren Auftrag klar hatten, ihre Würde kannten und dem Höhepunkt ihres Daseins entgegenfieberten. So möchte Jesus seine Leute antreffen, wenn er kommt. Und am liebsten nicht nur fünf.

Posted in Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Lebendiger Adventskalender 2017 für St. Bruder Klaus (aktualisiert)

Posted by Sandra Wirz - 20. Oktober 2017

Nicole Girod sendet die Einladung und Übersicht für den lebendigen Adventskalender in der Bruder-Klaus-Siedlung:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Christen am Rhein, Einladung, St. Bruder Klaus, Uncategorized | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

2017 – 17.10. Protokoll PGR

Posted by vnestler - 20. Oktober 2017

2017 – 17.10. Protokoll PGR_1

Posted in PGR, Uncategorized | Leave a Comment »

Der Pfarrgemeinderat berichtet: Konzept 2035 – KREUZundQUER

Posted by Florian Seiffert - 20. Oktober 2017

Ulrich Koemm und ich schreiben für das Pfarrmagazin KREUZundQUER:

Zum Stand von Projekt 2035.

Im Mai 2017 haben sich Kirchenvorstand (KV) und Pfarrgemeinderat (PGR) mit dem erzbischöflichen Generalvikariat (eGV) getroffen. Das eGV unterstützt das Vorgehen der Gemeinde, sich pastoral und gebäudetechnisch neu aufzustellen. Verabredet wurde, Klarheit bezüglich des als neuem Pfarrzentrum vorgeschlagenen Grundstücks an der S-Bahn in Stammheim zu gewinnen. Kann man dieses Grundstück bekommen, wenn ja, wie? Gib es noch Alternativen?

Dazu braucht es zunächst eine Faktensammlung zu den jetzigen Kirch-Standorten. Eine Begehung der Gebäude mit KV und GV fand am 11. Juli statt. Ein Architekt wurde beauftragt, um Substanz und Nutzungsmöglichkeiten der gemeindlichen Gebäude festzustellen. Weiter soll es einen Kooperationsrat 2035 zusammen mit dem eGV geben, um Kontinuität in das Projekt zu bringen.

Eine Änderung des Flächennutzungsplans, der nötig ist, um das vorgeschlagene Grundstück zu erwerben dauert bis zu 3 Jahren. Diese Änderung muss von Kölner Gremien (Rat, Ausschüsse, …) genehmigt werden. Da ein Ergebnis nicht vorausgesagt werden kann, muss evtl. ein anderes Grundstück gesucht werden. Das eGV sagt aber auch: ‚Es ist spannend Steine ins Wasser werfen!’KV und PGR gehen mit einem guten Gefühl aus den Gesprächen. Das eGV hat unseren Plan nicht einfach verworfen. Wir können an dem Konzept 2035 weiter arbeiten.

Im August 2017 hat es ein erstes Gespräch mit der Stadt Köln gegeben. Das von uns vorgeschlagene Gelände an der S-Bahn in Stammheim ist im Bebauungsplan der Stadt als Gewerbegebiet ausgewiesen. In einem Gewerbegebiet ist das Betreiben eines Pfarrzentrums ausgeschlossen. Wir müssen also eine Nutzungsänderung für das Grundstück beantragen. Eine Nutzungsänderung kann genehmigt werden, wenn wir darlegen können, alle möglichen Alternativen geprüft und mit nachvollziehbaren Begründungen verworfen zu haben.Eine Lage neben einem Gewerbegebiet kann beispielsweise für Jugendarbeit eher vorteilhaft sein. Das Ganze ist ein politischer Prozess, den wir natürlich beeinflussen können, aber dessen Ausgang ist nicht 100\% sicher vorhersagbar.

Das von uns beauftragte Architektenbüro Duda wird alle vorgeschlagenen Optionen zu Standorten und den Fakten dazu aufnehmen und diese aus planerischer Sicht bewerten und uns wieder vorlegen. Eine nächste Runde mit eGV, KV und PGR wird es am 14.11.2017 um 14 Uhr im Pfarrbüro St.Hubertus geben.

Ulrich Koemm, Florian Seiffert – Oktober 2017

Posted in Christen am Rhein, Generalvikariat, Konzept 2035 | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

PGR Wahl 2017

Posted by michaelcziba - 18. Oktober 2017

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Schwestern und Brüder,

Ab sofort können Sie auch die Briefwahl beantragen, falls Sie am Wahlwochenende nicht da sein sollten. Es gibt diesen Antrag als PDF (siehe unsere Internettseite; zusenden bitte dann an st.hubertus@netcologne.de) oder aber auch ganz normal über das Pfarrbüro bzw. die beiden weiteren Büros in Stammheim und in der Bruder-Klaus-Siedlung. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen dann entsprechend zugeschickt. 

Das Ergebnis der Wahl finden Sie unter:
https://pfarrgemeinderat.wordpress.com/2017/11/13/ergebnis-pgr-wahl-2017/

Posted in PGR-Wahl, Wahlausschuß | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

PGR-WAHL 2017

Posted by michaelcziba - 18. Oktober 2017

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Schwestern und Brüder,

wir nähern uns mit großen Schritten der PGR-Wahl am 11. und 12. November. Ab diesem Wochenende haben wir unsere endgültigen Kandidatenlisten. Auf diesem Wege möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken, die sich (teilweise auch mit Überredung) bereit erklärt haben, die pastoralen Wege und zukünftigen Überlegungen in unserer Gemeinde und an den Kirschroten mitzutragen und zu organisieren. Die Wahllokale sind am 11. und 12. November um unsere Gottesdienste herum geöffnet.

Am 11. November von 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr und von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr in St. Mariä Geburt (Taufkapelle) und von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr in St. Bruder Klaus (Nähe Taufbrunnen).

Am 12. November von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Pfarrheim St. Hubertus und von 11.50 Uhr bis 12.30 Uhr in St. Pius X. (Hinter der Orgel) und von 17.30 Uhr bis 18.00 Uhr und von 19.00 Uhr bis 19.30Uhr in St. Mariä Geburt (Taufkapelle).

 

Posted in Christen am Rhein, PGR-Wahl, Wahlausschuß, Wochenzettel | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »