Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

tiefe Religiosität

Posted by Florian Seiffert - 16. März 2010

Heinz-Josef Longerich beteiligt sich an pastoralen BLOG-Beiträgen:

Heinz-Josef Longerich

Heinz-Josef Longerich

Bei meinen vielen Reisen treffe ich sehr oft auf tiefe Religiosität, gerade bei meiner letzten Reise durch Äthiopien. Ich vermisse in Tat das eigene individuelle Bekenntnis. Oft ist es chic sich in der Öffentlichkeit zum Buddhismus zu bekennen, wobei ich gerade bei den sogenannten Intellektuellen davon ausgehe, dass sie sich inhaltlich mit dem Thema auseinander gesetzt haben.
Natürlich ist es schwer für den Einzelnen sich öffentlich zu Christus zu bekennen, zumal sich die Kirche gerade in diesen Tagen mit den Vorwürfen des kindlichen Missbrauchs auseinander setzen muss. Doch auch hier sage ich, wer ist Kirche? Ist das ausschließlich der „Apparat“, die Bischöfe und Priester?
Nein, Kirche sind wir alle. Das heißt, wir alle tragen Verantwortung. Natürlich ist es schwer, wenn in diesen Tagen nach Vorbildern gesucht wird, die gerade Kirche vermitteln sollte. Doch es wird – wie so oft – alles in einen Topf geworfen und verallgemeinert. Auch die „Täter“ brauchen unsere Hilfe. Ob der allgemeine Ruf nach Abschaffung des Zölibates „die“ Lösung ist, wage ich zu bezweifeln. Dennoch finde ich den Denkansatz des Hamburger Bischofs nachdenkenswert, der zwar die pauschale Abschaffung des Zölibats zwar nicht fordert, aber eine allgemeine Diskussion anschiebt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: