Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Pfarrkontakte: Achtung Stammheim!

Posted by Florian Seiffert - 29. August 2012

Manfred Lorenz mailt:

Achtung Stammheim!

Liebe Leserinnen und Leser in Stammheim und anderswo.

Im Bereich Flittard und Bruder Klaus wurden bisher schon die Pfarrkontakte und der Pfarrbrief (in Bruder Klaus) flächendeckend 4x im Jahr an alle Haushalte mit wenigsten einem katholischen Mitglied verteilt. Wir wollen das, wenn irgend möglich, in Zukunft auch für den Bereich von Stammheim und St. Mariä Geburt so halten. Hier erhielt bisher nur ein kleiner Teil der Haushalte die Pfarrkontakte unmittelbar zugestellt, wobei zusätzliche Exemplare in den Kirchen zur Mitnahme ausgelegt waren.

Die Pfarrkontakte/Pfarrbrief heißen so, weil sie es gestatten, Kontakte mit vielen Pfarrangehörigen aufzunehmen und sie am Pfarrleben teilnehmen zu lassen. Eine Werbung, die in Zukunft noch mehr erreichen soll. Hier finden Sie Termine und Ankündigungen, aber nicht nur das sondern auch Berichte mit und ohne Bilder, die Ihnen ein Geschehen intimer nahebringen und dazu Pläne, Nachrichten, Erläuterungen und gelegentlich auch eine Ermahnung. Die Ökumene wird dabei auch nicht vergessen.

Wir bemühen uns, das alles möglichst ansprechend und gut leserlich zu präsentieren.

Eine Verteilung braucht Boten. Für diese Nummer haben sich dankenswerterweise Jugendliche bereit erklärt, diesen Dienst zu übernehmen. Für die Zukunft muss das jedoch auf eine breitere Basis gestellt werden. Hier sind zunächst die einzelnen gemeindlichen Gruppierungen gefragt.Weiterhin werden wir Stammheim in kleinere Bereiche einteilen und dann bevorzugt aber nicht nur in diesen Bereichen einzelne Haushalte ansprechen und darum bitten, dies für ihr Umfeld 4x im Jahr zu übernehmen. Natürlich wäre es sehr schön, wenn möglichst viele Boten in möglichst kleinen Bezirken möglichst wenig zu tun bekämen. – Wir bitten darum, sich nicht nur auf die „Anderen“ zu verlassen.

Noch eine Bitte auch an die Bezieher der Kontakte „anderswo“:…

Wir können natürlich nur veröffentlichen, wenn wir Beiträge und was wir an Beiträgen erhalten. Nützen Sie also die Chance, die sich ihnen dadurch bietet. Wir verfügen natürlich nicht über bezahlte Reporter und Nachrichtendienste. Diese sind wir, sind Sie. Es wäre selbstverständlich schön, wenn wir für die nächste Nummer und in Zukunft möglichst viele Beiträge aus Stammheim herausstellen könnten.

Schon die ersten Christen hielten Kontakte über Briefe. Ein frommes Beispiel für uns?

Für den Redaktionsausschuss
Manfred Lorenz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: