Pfarrgemeinderat »Christen am Rhein«

Köln: Flittard – Stammheim – Bruder Klaus

Posts Tagged ‘Flittard’

Kölner Stadtanzeiger berichtet vom Schützenfest Flittard 2018

Posted by Florian Seiffert - 12. Juli 2018

Der Kölner Stadtanzeiger berichtet vom Schützenfest Flittard 2018, wie folgt:

Artikel KStA U.Schäfer

Artikel KStA U.Schäfer

An dumont.de ein herzliches Dankeschön für die Lizenz, diesen Artikel für die Schützenbruderschaft zu veröffentlichen.

Anmerkung: 1969 gab es schon einmal Vater (Hans Kühle) und Sohn (Herbert Kühle), die König und Jungschützenkönig wurden. Marco und Marlon liegen also auf einem ehrenvollen zweiten Platz.

Advertisements

Posted in Artikel, Flittard, Schützenbruderschaft, Zeitungsartikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Silberschild #170 – Marion und Christoph Schmitz

Posted by Florian Seiffert - 21. Juni 2018

Das Schützenkönigspaar Marion und Christoph Schmitz haben der Sammlung von Silberschilden der Flittarder Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft das 170.te Schild hinzugefügt.

Silberschild Christoph Schmitz

Silberschild Christoph Schmitz

Silberschild Christoph Schmitz

Silberschild Christoph Schmitz

Silberschild Christoph Schmitz

Silberschild Christoph Schmitz

Vielen Dank!

Posted in Flittard, Schützenbruderschaft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »

Der Pfarrgemeinderat berichtet: Konzept 2035

Posted by Florian Seiffert - 6. Mai 2018

Konzept 2035Am Sonntag, 06.05.2018 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter von Kirchenvorstand (KV) und Pfarrgemeinderat (PRG), um zwei Stunden zusammen mit Architekt Thomas Duda über die weiteren Weichenstellungen bei Konzept 2035 zu beraten.
Vorausschickend sei nochmal betont, dass die Pfarrei St.Hubertus und Mariä Geburt z.Zt. mehr Geld ausgibt, als sie einnimmt. Ein „weiter so“ mit fünf Kirchen und Pfarr- und Jugendheimen kann es nicht geben. Deshalb sind Veränderungen d.h. hier Schließungen unabweisbar notwendig. Wenn wir so weiter machen, wie bisher, sind wir in zwei oder drei Jahren pleite – dann bestimmen nicht mehr wir, was geht und was nicht!

Es herrscht Einigkeit in der Versammlung von 21 Personen darüber, dass ein Kirchenneubau mit einem Pfarrzentrum an der S-Bahnstation vom Tisch ist. Es herrscht auch Einigkeit darüber, dass die Kirche St.Johannes Ev. jetzt zügig geschlossen und nicht mehr genutzt werden soll. Ziel ist der Verkauf oder der Abriss. Der Grund ist: Die Kosten für St.Johannes Ev. stehen bei den Ausgaben der Pfarrei auf Platz Eins.
Diskutiert und kontrovers beleuchtet wurde die Situation von St.Pius X. Mit Schmerzen herrschte Einigkeit, dass eine Abgabe oder eine Teilabgabe der Kirche an eine andere christliche Gemeinde noch die beste Lösung sei, wenn es am Standort St.Pius X. weiter Versammlungsmöglichkeit für Frauengemeinschaft, Senioren, etc. gibt. Vielleicht ergibt sich hier kurzfristig etwas. Schmerzhaft ist, dass das so kurzfristig kommt. Über die Schließung von St.Johannes Ev. reden wir seit drei Jahren – das war schmerzhaft, ist es jetzt aber nicht mehr. Bei St.Pius X. ist das verständlicherweise anders.
Diskutiert wurde auch über ein neues Gemeindezentrum an St.Hubertus oder St.Mariä Geburt. Das Pfarr- und Jugendheim Salvatorstraße in Stammheim ist nicht mehr zeitgemäß und sanierungsbedürftig. Das Pfarr- und Jugendheim in St.Hubertus ist nicht wärmeisoliert und nicht behindertengerecht, also auch nicht zeitgemäß. Eine gute Lösung ist ein neues Gemeindezentrum mit EINEM Pfarrbüro, mit großen und kleinen Versammlungsräumen, um z.B. Erstkommuniontage oder Firmtreffen durchführen zu können und mit Wohnungen für Hauptamtliche. St.Mariä Geburt liegt zentraler, als St.Hubertus, es ist z.B. mit dem Fahrrad von St.Bruder Klaus aus besser zu erreichen. Dies könnte für einen Standort St.Mariä Geburt sprechen. Das ist der Diskussionsstand – das ist kein Beschluss!
Betont wurde nochmal (und nochmal), dass es in St.Pius X., in St. Hubertus, in St.Mariä Geburt und in St.Bruder Klaus je einen Versammlungsraum mit der Möglichkeit „Kaffee zu kochen“ geben wird. (Als die Kindergärten Flittard 18 Monate das Pfarrheim in St.Hubertus belegten, blieb das Gemeindeleben auch nicht stehen, sondern der Raum in der alten Schule zeigte, dass man sich flexibel auch mit der Nutzung eines Raumes behelfen kann! [Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist – David Ben-Gurion]).

Damit ist die kurzfristige Perspektive: Schließung von St.Johannes Ev. Und die mittelfristige: Abgabe von St.Pius X.
Sollte das nicht gelingen, stehen zumindest die Schließungen von Versammlungsflächen, also Pfarr- und Jugendheime auf dem Programm – dies aber so, dass Gemeindeleben weiter möglich bleibt.

Wie geht es weiter: Ich werde den Pfarrkalender für 2018 auswerten. Wie ist die Belegung der Pfarr- und Jugendheime? Geht eine Reduzierung des Pfarrheim hin zu einem Raum!? Ich erwäge auch, eine Aktualisierung für das Konzept 2035 zu schreiben, um es an die aktuelle Diskussion anzupassen. Ulrich Koemm wird die Zahlen der letzten Jahre aus dem Haushalt schicken, damit wir diese veröffentlichen können, um den Gemeindemitgliedern den Sparzwang deutlich zu machen und vor Augen zu führen. KV und PGR schließen Versammlungsflächen nicht, weil es Spass macht (nein, es macht keinen Spass, wirklich nicht!) oder um Anordnungen des Erzbistums zu erfüllen, sondern wir sparen, weil wir sonst in zwei oder drei Jahren pleite sind!
Diskutiert wurde auch die Situation von St.Bruder Klaus. Die Kirche soll erhalten bleiben. Mit St.Hubertus und St.Mariä Geburt hätten wir dann zukünftig drei Kirchen in der Gemeinde.
Die Versammlungsflächen in St.Bruder Klaus sind besonders, weil sie auch von nicht kirchlichen Vereinen genutzt werden. Eine Lösung könnte hier sein: Abgabe an einen Trägerverein oder Einnahmen durch Mieten in der Höhe des Unterhalts zu erzielen.

Ideen, die auch genannt wurden:

  • Zusammenarbeit mit den evangelischen Schwestern und Brüdern!
  • Zusammenarbeit mit dem Johanniterstift bei „Altenarbeit“.
  • Pfarrheime schließen, aber den Versammlungsraum hinter eine Abtrennung in die Kirche verlegen.
  • Einen Pfarrbus kaufen – der ist billiger, als fünf Kirchen!

Siehe auch:

Florian Seiffert, Pfarrgemeinderat

Posted in Artikel, Kirchenvorstand, Konzept 2035, PGR, St. Bruder Klaus, St. Hubertus, St. Johannes Evangelist, St. Mariä Geburt, St. Pius X. | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Malwettbewerb zum Schützenfest Flittard 2018

Posted by Florian Seiffert - 30. April 2018

Die Sankt-Sebastianus-Schützen in Flittard gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Malwettbewerb zum Schützenfest in Flittard 2018!

Besondere Glückwünsche gehen an die Preisträgerinnen:

1. Platz: Kateryna Lehmkühler – Klasse 4a
2. Platz: Khira Barkaoui – Klasse 4d
3. Platz: Saskia Pickartz – Klasse 4a

1000 Dank für eure schönen Bilder.

2018 Plakat Malwettbewerb

2018 Plakat Malwettbewerb

2018 Plakat Malwettbewerb

2018 Plakat Malwettbewerb

Posted in Einladung, Flittard, Schützenbruderschaft | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Schützenfest Flittard

Posted by Florian Seiffert - 30. April 2018

Die Sankt-Sebastianus-Schützen in Flittard laden herzlich ein zu ihrem Schützenfest. 23.06.2018 bis 01.07.2018.

2018 Plakat Schuetzenfest

2018 Plakat Schuetzenfest

2018 Plakat Schuetzenfest

2018 Plakat Schuetzenfest

Posted in Einladung, Flittard, Schützenbruderschaft | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Dämmerschoppen Flittard 20.04.2018

Posted by Florian Seiffert - 6. April 2018

Die Schützen in Flittard laden herzlich ein zum Dämmeschoppen am 20.04.2018.

Dämmerschoppen

Dämmerschoppen

Dämmerschoppen

Dämmerschoppen

Posted in Einladung, Flittard, Schützenbruderschaft | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Dartturnier der Schützen in Flittard am 10.03.2018

Posted by Florian Seiffert - 7. März 2018

Die Jungschützen in Flittard laden ein zum Dartturnier am 10.03.2018. Das Turnier startet um 19:00h in der Flachbahn.
Herzliche Einladung an ALLE!

dartturnier

dartturnier

dartturnier

dartturnier

Posted in Einladung, Flittard, Schützenbruderschaft | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Beerdigung Pfarrer Hans-Otto Bussalb

Posted by Florian Seiffert - 3. Februar 2018

Am heutigen Samstag wurde auf dem uralten Kirchhof vor der Kirche St.Hubertus in Köln Flittard Pfarrer Hans-Otto Bussalb beigesetzt.
Beeindruckend fand ich die rege Anteilnahme der Weihekollegen 1967, der Familie, der Pfarrgeistlichen, der Pfarrkinder aus seinen alten Gemeinden, der Pfarrkinder aus seiner letzten Gemeinde, Abordnungen von Schützen, Kirchenvorständen und Pfarrgemeinderätinnen und -Räten, …
Auch die Gestaltung der Auferstehungmesse war fröhlich, bunt und würdevoll. Ich bin sicher, dass sich Pfarrer Hans-Otto Bussalb im Himmel sehr darüber gefreut hat.

Beerdigung Pfarrer Hans-Otto Bussalb

Für die, die Pfarrer Hans-Otto Bussalb heute nicht verabschieden konnten, find Sie im folgenden ein paar Texte des Gottesdienstes und einige Bilder, die Sie gerne weiter verwenden können.

Bilder und Texte der Beerdigung von Pfarrer Hans-Otto Bussalb.

Geistliche und MessdienerInnen für Pfarrer Hans-Otto Bussalb.

Schauen Sie auch hier:

Florian Seiffert, Pfarrgemeinderat – 03.02.2018

Posted in Christen am Rhein, Flittard, PGR, Priester, St. Hubertus | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Pfarrer Bussalb ist gestorben

Posted by Florian Seiffert - 26. Januar 2018

Uns erreichte die Nachricht, dass Pfarrer Hans-Otto Bussalb am Freitag, 26.01.2018 im Alter von 77 Jahren gestorben ist.

Todesanzeige Pfarrer Bussalb

Todesanzeige Pfarrer Bussalb

Pfarrer Hans-Otto Bussalb

Pfarrer Hans-Otto Bussalb. 01.07.1940-26.01.2018

Brich auf, christliche Seele, von dieser Welt,
im Namen Gottes, des allmächtigen Vaters, der dich erschaffen hat,
im Namen Jesu Christi, des Sohnes des lebendigen Gottes, der für dich gelitten hat,
im Namen des Heiligen Geistes, der über dich ausgegossen worden ist.

Heute noch sei dir in Frieden deine Stätte bereitet,
deine Wohnung bei Gott im heiligen Zion,
mit der heiligen Jungfrau und Gottesmutter Maria,
mit dem heiligen Josef und mit allen Engeln und Heiligen Gottes.

Du kehrst zurück zu deinem Schöpfer,
der dich aus dem Lehm der Erde gebildet hat.
Mögen dir, wenn du dieses Leben verlässt, die heilige Maria,
die Engel und alle Heiligen begegnen.
Mögest du deinen Erlöser schauen von Angesicht zu Angesicht
und dich der Erkenntnis Gottes erfreuen in Ewigkeit.
Amen.

Herzliche Einladung!

Das Exequienamt wird am Samstag, 3. Februar um 10.00 Uhr in St. Hubertus sein. Anschließend ist die Beisetzung in der Priestergruft an St. Hubertus. Im Anschluss findet noch die Gelegenheit zur Begegnung im Pfarrheim St. Hubertus statt.

Pfarrer Bussalb

Pfarrer Bussalb

Wenn wir weitere Neuigkeiten erfahren, werden sie hier in diesem Beitrag veröffentlicht.

Florian Seiffert, Pfarrgemeinderat, 01.02.2018, 07:03h

Siehe auch:

Posted in Christen am Rhein, Flittard, St. Bruder Klaus, St. Hubertus, St. Johannes Evangelist, St. Mariä Geburt, St. Pius X. | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Einladung Karnevalssamstag: Schützenhalle.

Posted by Florian Seiffert - 19. Januar 2018

Das Schützenkönigspaar Flittard lädt ein:

Dämmerschoppen Karneval

Dämmerschoppen Karneval

Posted in Einladung, Flittard, Schützenbruderschaft | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »